Zauberhaftes bei der 8. Museumsnacht Halle und Leipzig morgen!

Die Lange Museumsnacht 2016 steht unter dem Motto: Zauber.
Die Lange Museumsnacht 2016 steht unter dem Motto: Zauber.

Morgen, am 23. April 2016, startet die achte gemeinsame Lange Museumsnacht der Städte Leipzig und Halle (Saale). Ab 16 Uhr bis nach Mitternacht sind alle teilnehmenden Einrichtungen kostenlos zu besuchen, darunter:

  • Franckesche Stiftungen mit Wunderkammer etc. (Halle)
  • Landesmuseum für Vorgeschichte (Halle)
  • Hausmannstürme am Marktplatz (Halle)
  • Panometer (Leipzig)
  • Ägyptisches Museum Georg Steindorff der Universität (Leipzig)
  • GRASSI-Museen (Leipzig)
  • Kaffeemuseum im Zum Arabischen Coffe Baum (Leipzig)
  • Kriminalmuseum (Leipzig)

An Vorverkaufsstandorten wie dem Stadtschlösschen/Stadtinformation in Halle (Saale) können bereits seit einigen Wochen die Tickets gekauft werden, die auch für alle Verbindungen zwischen Halle (Saale) und Leipzig gültig sind.

Im Jahr 2016 steht steht die Lange Museumsnacht unter dem Motto „Zauber“: Museen, Galerien, Sammlungen und alle Teilnehmer laden auf eine zauberhafte Reise und besondere Einblicke ein. Erleben Sie die Wunderkammer von August Hermann Francke.

Details gibt es auf:

Christian Allner (HSN-Redaktion)
Über Christian Allner (HSN-Redaktion) 76 Artikel

Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs aus Mitteldeutschland. Er arbeitet, studiert und lehrt (u.a. an der Uni Halle) zu Social Media, Marketing, Onlinerecht und spannenden digitalen Themen. Sein Fokus liegt auf Blogs, Plattformen wie Facebook, Tumblr und Pinterest, soziale Netzwerke und andere Trends.
Parallel organisiert er Seminare und Workshops.

Ein begeisterter Hobbykoch – kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert. Kreativer Texter, Dozent und Übersetzer. Sie können ihn
hier unterstützen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*