Wohnungseinbruch in Bad Dürrenberg

Polizeirevier Halle

Wohnungseinbruch
Im Zeitraum vom Freitag zum Samstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Wohnhaus in der Alfred-Oelßner-Straße ein, durchwühlten Schränke sowie Behältnisse und entwendeten Briefmarken, Münzen sowie Bargeld. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Raub
Am Sonntagmorgen, gegen 03.00 Uhr, wurde auf dem Verbindungsweg zwischen Ernst-Kamieth-Straße und der Leipziger Straße ein 24 Jähriger von einer männlichen Person mehrmals mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend seiner Geldbörse beraubt. Durch eingesetzte Polizeibeamte konnte noch in Tatortnähe ein Tatverdächtiger (18) gestellt werden. Der Geschädigte erlitt Prellungen im Gesicht und wurde ambulant versorgt.
Bereits am Samstag, gegen 12.45 Uhr, wurde eine 78 jährige Rentnerin in der Reilstraße von einer unbekannten männlichen Person zu einem Spielgewinn angesprochen. Die Geschädigte ließ den Unbekannten in den Hausflur, wobei dieser dann bat ihm einen 100 Euroschein zu wechseln. Die Geschädigte ging in ihre Wohnung und schloss hinter sich die Tür, wobei der Mann im Hausflur verblieb. Die Geschädigte nahm aus einem Briefumschlag das Wechselgeld, wobei urplötzlich der unbekannte Täter hinter ihr stand, ihr einen kräftigen Stoß versetzte, den Briefumschlag mit dem Bargeld an sich nahm und aus der Wohnung flüchtete. Die Schadenshöhe wird noch ermittelt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Wohnungsbrand
Am Sonntagmorgen, kurz vor 03.30 Uhr, kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Wohnungsbrand in Klostermansfeld. Personen befanden sich bei Feststellung des Brandes nicht in der Wohnung.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 10.000 Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls
Am Samstag, zwischen 15.30 Uhr und 17.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter in der Bahnhofstraße in Eisleben ein ordnungsgemäß abgeparktes Motorrad Honda. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Gefährliche Körperverletzung
Am Samstagabend, kurz nach 22.00 Uhr, rempelte aufgrund des hohen Besucheraufkom-mens auf dem Wiesenmarkt in Eisleben ein 20 Jähriger eine unbekannte männliche Person an. Nach einer verbalen Auseinandersetzung wurde der Geschädigte geschlagen und mit einer zerschlagenen Bierflasche beworfen. Er erlitt eine Kopfplatzwunde und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.
Bereits am Samstagmorgen, gegen 00.15 Uhr, wurde einem 31 Jährigen in einem Festzelt auf dem Wiesenmarkt von einer unbekannten Person ein Bierglas ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte erlitt Verletzungen im Mundbereich und wurde in einem Krankenhaus am-bulant versorgt.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Raub/Gefährliche Körperverletzung
Am Samstagmorgen, kurz nach 02.00 Uhr, wollte sich ein 23 Jähriger in Granschütz zu einem Zigarettenautomaten begeben. Auf dem Weg dorthin wurde er in einer Gasse in Richtung Wiesenstraße mit einer Stange ins Gesicht geschlagen und am Boden liegend mehrfach getreten. Anschließend entwendeten ihm die beiden unbekannten Täter die Geldbörse sowie zwei Handys und verließen den Tatort in unbekannte Richtung. Der Geschädigte erlitt Ge-sichtsverletzungen und Prellungen.

Herbeiführen einer Explosion/Alkohol im Straßenverkehr
Am Sonntagmorgen, gegen 08.45 Uhr, zündete ein 33 Jähriger auf dem Tankstellengelände eines Autohofes (BAB 9 Richtung Berlin) an der Anschlussstelle Weißenfels (Gemarkung der Gemeinde Zorbau) einen Feuerwerkskörper. Anschließend betrat er den Tankstellenshop und wollte Alkohol erwerben, wobei er einen weiteren Feuerwerkskörper in der Hand hielt. Als ihm auf Grund seiner Alkoholisierung dies verweigert wurde, wurde er verbal ausfällig und entfernte sich mit seinem Fahrrad auf der Kreisstraße in Richtung Hohenmölsen. Eingesetzte Polizeibeamte konnten den Mann anschließend stellen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,89 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet. Ein weiterer Feuerwerks-körper konnte sichergestellt werden.
Auf dem Tankstellengelände entstand kein Sachschaden.

Polizeirevier Saalekreis

Wohnungseinbruch
In der Nacht vom Samstag zum Sonntag drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in der Bunsenstraße in Bad Dürrenberg ein, durchwühlten die Räumlichkeiten und entwendeten eine Münzsammlung sowie Bargeld. Die Gesamtschadenshöhe wird noch er-mittelt.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*