Wie geht es weiter am Geiseltalsee?

Geiseltalsee Strand Bad Lauchstädt

Im Frühjahr 2011 sollte die Flutung bendet sein aber die Genehmigungen zum Baden und zur Nutzung von Schiffen lassen auf sich warten.

Insgesamt wurden über 300 Millionen Euro in den, deutschlands größten künstlich angelegten See, investiert. Wirtschafts- und Tourismusminister Reiner Haseloff (CDU) sieht nicht gerade eine rosarote Zukunft, wie die MZ berichtete. Der Geiseltalsee hat eine ähnliche Geologie wie in Nachterstädt, wo im Jahre 2010 3 Menschen ums Leben kamen.

Am Hafengelände (Neumark),  kam es 2010, auf einer Länge von 70 Metern, zu einem Erdrutsch von ca. 2 Metern und an 2 weiteren Stellen gab es ebenfalls Erdrutsche. Eine Zwischennutzung des Sees wäre aber unter bestimmten Voraussetzungen möglich, so Haseloff.

Dagegen ist Müchelns Bauamtsleiter Herr Steffen Keller optimistisch, dass es es noch in diesem Jahr los geht. Die LMBV sieht die Lage nicht ganz so dramatisch wie der Minister. Anträge für einen Campingplatz und eine Sommerrodelbahn sind noch offen.

Der ganze Beitrag


Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*