Trickdiebstahl bei der Benutzung von Geldautomaten

Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Trickdiebstahl bei der Benutzung von Geldautomaten – Straftatenhäufung!

Seit Anfang November 2010  meldeten sich wiederholt Bürger bei der Polizei, die zuvor an Geldautomaten im Stadtgebiet von Halle Geld von ihren Konten abheben wollten. Nach der Durchführung der Automatenbedienung konnten die Kunden jedoch kein Geld in Empfang nehmen, da dieses augenscheinlich nicht aus dem Geldausgabeschlitz  heraus kam.
Auf den ersten Blick waren an den betroffenen Geldautomaten keine Veränderungen oder Manipulationen ersichtlich, erst die Auswertung der  Videoüberwachung einiger Bankfilialen erbrachte den Hinweis auf eine Abdeckleiste, die die unbekannten Täter vor dem Geldausgabeschlitz angebracht hatten.

Quelle: Pressedienst Polizeidirektion Sachsen Anhalt Süd

Die Abdeckleiste hat, wie ein sichergestelltes Exemplar belegt, die exakte Größe des Ausgabeschachtes, die Farbe „Aluminiumgrau“ und passt somit in das Gesamterscheinungsbild der Geldautomaten.
Diese Abdeckleiste verhindert, dass der  gewünschte Geldbetrag aus dem Geldautomaten herausgegeben wird. Ihr Konto wird jedoch mit dem Auszahlbetrag belastet.
Nachdem dann der entnervte Kunde die Bankfiliale verlassen hat, wobei er offensichtlich vom Täter beobachtet wird, kommt der Täter an den Geldautomaten und entfernt die Abdeckleiste mit dem zurück gehaltenen Bargeld und verschwindet mit der Beute.

Empfohlene Verhaltensweisen:
–    Geldautomaten vor der Benutzung genau in Augenschein nehmen und auf Veränderungen prüfen ggf. mit Bankpersonal Rücksprache nehmen.
–    bei Unregelmäßigkeiten, Veränderungen an den GAA  sofort Bankpersonal und/oder die Polizei hinzu ziehen
–    sollte Bargeld nicht ausgezahlt werden, obwohl der Abhebevorgang ohne Auffälligkeiten vonstatten ging, die Bankfiliale nicht verlassen, vor Ort verbleiben und entweder selbst die Polizei informieren oder andere Personen bitten, dies zu tun. In manchen Bankfilialen finden sich Notrufsprechanlagen – diese nutzen.
–    Die EC/Bankkarte auf jeden Fall an sich nehmen, nicht im GAA belassen.

Ein ganz wichtiger Hinweis noch zum Schluss. 

In manchen Banken findet sich der Hinweis „Bei der Benutzung der Geldautomaten werden Sie gefilmt!“  
Dies geschieht zu Ihrer Sicherheit und hilft bei der Aufklärung von Straftaten!
Doch leider machen Ganoven auch heimlich Videoaufnahmen, dabei hat man es auf  Ihre PIN oder Geheimzahl abgesehen. Mit einem sogenannten „Skimmer“, der Ihre Bankdaten beim  Einführen der Geldkarte in den Geldautomaten ausliest und der ebenso wie die Minikamera, versteckt angebracht ist, haben es die Ganoven auf Ihr „Bestes“ abgesehen –Ihr Barguthaben.
Hierbei entwickeln die Täter immer neue Vorgehensweise und Techniken. Deshalb  immer  die PIN verdeckt eingeben, auch wenn ein sogenannter Sichtschutz um/über die Tastatur angebracht ist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*