Tipps vom Polizeirevier Saalekreis

Einbruch in Einkaufsmarkt
In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag drangen unbekannte Täter in einen Einkaufsmarkt in Gröbers, Lange Straße ein. Sie zerstörten die
Eingangstüren und durchwühlten die Zigarettenständer. Die genaue Schadenshöhe wird ermittelt.

Fahren unter Alkohol
Am 30.07.2010 gegen 08.00 Uhr kontrollierten die Beamten in Merseburg, Weißenfelser Straße einen 58jährigen VW-Fahrer. Dabei stellten sie Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Gemessener Wert 0,52 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Verkehrsunfall
Am 29.07.2010  gegen 16.45 Uhr ereignete sich in Schraplau ein Verkehrsunfall. Ein 23jähriger Fiat-Fahrer befuhr die L176. Auf Höhe der Trautmannshöhe beabsichtigt er zu wenden. Dabei beachtet er nicht den nachfolgenden 34jährigen VW-Fahrer. Es kommt zum Zusammenstoß. Entstandener Schaden ca. 6000 Euro.

Verkehrsunfall
Am 29.07.2010  gegen 15.30 Uhr ereignete sich in Merseburg ein Verkehrsunfall. Ein 50jähriger Renault-Fahrer befuhr die B 181 in Merseburg aus Richtung B 91 kommend in Richtung Leipzig auf der rechten Spur. Auf Höhe Am Werder musste er verkehrsbedingt bremsen. Dies bemerkte der nachfolgende 54jährige Toyota-Fahrer zu spät und fuhr auf. Entstandener Schaden ca. 3000 Euro.

Verkehrsunfall
Am 29.07.2010  gegen 15.10 Uhr ereignete sich in Braunsbedra ein Verkehrsunfall. Ein 62jähriger Ford-Fahrer befuhr die Merseburger Straße aus Richtung Frankleben kommend. Auf Höhe der Einmündung zum Einkaufsmarkt NP-Markt wollte er nach rechts einbiegen. Dazu verringerte er seine Geschwindigkeit. Die nachfolgende 24jährige Skoda-Fahrerin bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Entstandener Schaden ca. 5000 Euro.

Tipps für die Urlaubsreise
Auf der Urlaubsreise signalisieren voll beladene Fahrzeuge von Autoreisenden, die am Kennzeichen leicht als Touristen zu erkennen sind, rasche Beute für Diebe, Einbrecher und Räuber. Dieben oder Autoeinbrechern genügt schon die kürzeste Abwesenheit vom Auto, etwa ein Tank- oder Raststättenaufenthalt (oder den Einkaufswagen zurückbringen in Teutschenthal / Sachverhalt vom 14.07.)

Unsere Tipps:
Ziehen Sie als Autofahrer beim Parken immer den Zündschlüssel ab und lassen Sie  Ihr Lenkradschloss hörbar einrasten, auch wenn Sie Ihr Auto „nur ganz kurz“ abstellen – etwa um an der Tankstelle zu zahlen, um eine Zeitung zu kaufen, eine Rasteinzulegen. Verschließen Sie auch bei kürzester Abwesenheit alle Fenster und Türen, das Schiebedach und den Tankdeckel sorgfältig.

Vergessen Sie nicht, mitgeführte Fahrräder, Surfbretter, usw. ebenfalls gegen Wegnahme zu sichern.

Lassen Sie keine Wertsachen (Handtaschen, Bekleidung, Schecks, Geld, Schlüssel, Handy …) im Auto, auch nicht „versteckt“ oder im Kofferraum: „Räumen Sie Ihr Auto aus, ehe es andere tun!“ Tragen Sie zum Schutz vor Taschendieben Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere auf verschlossene Innentaschen der Kleidung verteilt, im Brustbeutel oder in einer Gürtelinnentasche dicht am Körper

Geben Sie Zahlungsmittel, Papiere und Wertsachen zum Schutz vor Dieben schon aus Haftungsgründen stets in die Verwahrung des Hotels oder Campingplatzes. Behalten Sie Ihre Handtasche und Kameras zum Schutz vor Dieben immer bei sich, vermeiden Sie es, sie auch im Hotelrestaurant, im Straßencafé oder im Geschäft irgendwo abzulegen oder  zu hängen.

Tragen Sie Ihre Handtasche zum Schutz vor Dieben und Räubern mit dem Verschluss zum Körper unter den Arm geklemmt und nicht zur Straßenseite hin.

Achten Sie auf Ihre Wohnungsschlüssel! Diebe könnten sie zusammen mit Ihren Ausweispapieren nach Hause senden. Ein Komplize kann sich dann ungehinderten Zutritt zu Ihrer Wohnung verschaffen. Informieren Sie bei Diebstahl Ihres Wohnungsschlüssels umgehend eine Vertrauensperson, bei der Sie vor Urlaubsbeginn einen Zweitschlüssel deponiert haben und veranlassen Sie das Auswechseln des Schließzylinders.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*