Theater Apron lädt zur Uraufführung in Halle Saale ein

Apron

Das Theater Apron in Halle Saale lädt am 04. November 2011 um 20 Uhr zur Uraufführung des Stückes „Noras letzter Tag“ ein. Das Sechs-Personen-Stück wird im frisch renovierten Mohrensaal im „Gasthof zum Mohr“ aufgeführt.

Noras letzter Tag“ handelt von einem jungen, selbstbewussten Mädchen, dass nach einem gescheiterten Selbstmordversuch in eine psychatrische Anstalt eingeliefert wird und dort auf Irre und weniger irre Menschen trifft. Dabei lernt sie ins besondere auch sich selbst kennen.

Nach Motiven von Paulo Coelhos Roman „Veronika beschließt zu sterben“ betritt Theater Apron spannendes Neuland. Der Zuschauer erlebt „Noras letzter Tag” als collagenartige Bilderreise. Zusammengehalten wird das poetisch-ironische Stück von sechs Schauspielern und sechs großen Quadern, die die Szenerie schlagartig verwandeln. Der Berliner Komponist Paul Kaufmann erschuf eigens für die Geschichte einfühlsame Melodien.

Das Theater Apron besteht in diesem Winter bereits seit 20 Jahren und bereichert die freie Kulturlandschaft der Stadt Halle mit seinem umfangreichen Repertoire von klassischem Schauspiel über kabarettistischen Revuen bis hin zu Kleinkunst- und Chansonabenden.

Karten gibt es an der Abendkasse für 10,00 Euro (ermäßigt 8,00 Euro), Vorbestellungen können online unter www.apron.de oder telefonisch über die Kulturreederei unter Tel.: 0345 – 2084173 vorgenommen werden.

Weitere Aufführungen sind am Sonnabend, 5. November sowie Mittwoch, 9. November, um jeweils 20 Uhr. Weitere Aufführungen folgen 2012.

Theater Apron e.V.
Halle (Saale)
www.apron.de

mail@apron.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*