Städtetrip: Kunst, Kultur und Fashion in Halle (Saale)

Halle-Saale bietet für Besucher eine großartige Mischung aus Kultur, Kunst, Freizeit und Erholung. Die Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel ist anhand ihrer Einwohnerzahlen die größte Stadt Sachsen-Anhalts und bildet das ideale Ziel für einen kurzen Städtetrip. Mit der historischen Innenstadt, berühmten Kunst- und Kulturzentren, diversen Sehenswürdigkeiten, über 7.000 Hektar Grünflächen und zahlreichen wissenschaftlichen Zentren gibt es in Halle allerhand zu entdecken. Bei einer Reise in eine so facettenreiche Stadt fällt es nicht unbedingt leicht, die richtige Kleidung in den Koffer zu packen: Schließlich bedarf es bei unterschiedlichen Aktivitäten auch unterschiedliche Outfits.

Elegant in die Oper und ins Theater

Die Oper der Stadt Halle (CC BY-SA 2.0 via Schrift-Architekt.de/flickr)
Die Oper der Stadt Halle (CC BY-SA 2.0 via Schrift-Architekt.de/flickr)

Ein Abend im imposanten Opernhaus ist für alle musisch-interessierten Besucher der Händel-Stadt Pflicht. Doch auch einen Besuch auf der Kulturinsel Halle, eine Kulturspielstätte mit mehreren Theaterbühnen, sollte man sich nicht entgehen lassen. Passend für diese besonderen Veranstaltungen ist eine moderne Abendgarderobe, bei der Frauen im One-Shoulder-Kleid oder Wickelkleid in der Pantone-Trendfarbe Ultra Violett eine gute Figur machen. Männer tragen am besten einen stilvollen Anzug mit Slim-Fit-Schnitt.

Sportlich zu den Burgen

Während am Abend der Musik gelauscht wird, darf tagsüber die Gegend rund um Halle-Saale erkundet werden. Zu den aufregendsten Kennzeichen der Stadt zählen die beiden mächtigen Burgen Burg Giebichenstein und Moritzburg. Die Geschichte der beiden imposanten Bauwerke reicht weit bis ins Mittelalter. Heute werden sie unter anderem als Kunstcampus und Kunstmuseum genutzt. Dieser spannende Mix aus Historie und Kunst ist einen Burgbesuch wert! Jedoch sollte beim Besuch auf ein sportlich-legeres Outfit geachtet werden; Mit komfortabler Kleidung wie einer Chinohose, T-Shirt mit trendigem Logo, Trenchcoat und Sneakers im angesagten Hightech-Look lässt sich ein Burgbesuch entspannt ablaufen.

Bequem über den Marktplatz und durch Museen

Komfortable Kleidung, eine geräumige Beuteltasche und gut sitzende Schuhe gelten auch für einen Gang über den Marktplatz oder den Besuch in einem der vielen Museen. Auf dem berühmten Marktplatz von Halle findet sich der Rote Turm, der mit seinen 76 Glocken das zweitgrößte Glockenspiel weltweit beinhaltet, die Marktkirche Unser Lieben Frauen mit vier Türmen sowie das neogotische Stadthaus. Architektur-Liebhaber kommen bei einem Rundgang über den Marktplatz in den vollen Genuss. Die Franckeschen Stiftungen, das Händel-Musikmuseum oder das Straßenbahnmuseum sind nur einige Beispiele der vielfältigen Museumslandschaft von Halle-Saale.

Sightseeing in dem Trendteil für das Frühjahr 2018: Burg Giebichenstein

Soll der Besuch in Halle besonders trendbewusst gestaltet werden, dann darf auf einen Trenchcoat, den es in verschiedenen Materialien und mit verschiedenen Details bspw. bei Fashion ID gibt, nicht verzichtet werden. Der Lieblingsmantel von Sherlock Holmes ist dieses Frühjahr das Trendteil schlechthin und eignet sich für einen kurzen Städtetrip nach perfekt. Zumindest hört man dies von den Modestudierenden an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule.

Im Jahr 1925 kamen zahlreiche Ehemalige des Bauhauses in Weimar an die Giebichenstein, darunter Gerhard Marcks und andere. Das verlieh der Hochschule viele kreative Impulse. Mit Studiengängen wie Kunstdesign, Schmuck oder Conceptual Fashion Design (MA) und bekannten Absolventen wie der inzwischen in Berlin ansässigen Designerin Jennifer Brachmann ist die Kunsthochschule international berühmt.

Modenschau der Studierenden der Burg Giebichenstein

Einmal im jahr – meistens Anfang Februar, veranstalten die Mode-Studierenden eine öffentliche Modenschau oder Fashion Show. Der öffentliche Kartenverkauf findet ausschließlich an der Abendkasse statt. Diese öffnet  im Eingangsbereich des Volkspark Halle, Schleifweg 8a, 06114 Halle.

Die letzte Modenschau hatte folgendes Thema:

Werkschau der Mode: Eine Kollektion für Gott
Termin: Freitag, 2. Februar 2018, 20 Uhr, Einlass ab 19 Uhr, Abendkasse ab 18 Uhr
Ort: Volkspark Halle, Großer Saal, Schleifweg 8a, Halle (Saale)

Wir informieren gern über neue Projekte.

Christian Allner (HSN-Redaktion)
Über Christian Allner (HSN-Redaktion) 83 Artikel
Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs aus Mitteldeutschland. Er arbeitet, studiert und lehrt (u.a. an der Uni Halle) zu Social Media, Marketing, Onlinerecht und spannenden digitalen Themen. Sein Fokus liegt auf Blogs, Plattformen wie Facebook, Tumblr und Pinterest, soziale Netzwerke und andere Trends. Parallel organisiert er Seminare und Workshops. Ein begeisterter Hobbykoch – kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert. Kreativer Texter, Dozent und Übersetzer. Sie können ihn hier unterstützen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*