Schüler gestalten Geiseltaler Sagenbuch

Förderschule im Geiseltal

Nikolaus belohnt die Arbeit am Geiseltaler Sagenbuch

 

Auch in diesem Jahr halfen die Schüler der Pestalozzischule Mücheln bei der Erstellung des jährlich erscheinenden „Geisteltaler Sagenbuch„.

Bereits zum 4. Mal organisierte der Verband Netzwerk Geiseltal e.V. zusammen mit dem Förderverein „Förderschule im Geiseltal“ e.V. das Projekt, welches den Kindern den Spaß am Lernen vermitteln soll. Die Sagen aus der Sammlung bilden die Basis für das touristische Konzept der „Geiseltaler Sagensteine“. Dies sind ca. 50 markierte Orte im Geiseltal, an denen sich die überlieferten Geschichten zugetragen haben.

Zum Dank für ihren Fleiß, überraschte der Nikolaus mit seinem Wichtel die Kinder der Müchelner Schule am 06. Dezember persönlich. Die Kinder gestalteten das diesjährige Geiseltaler Sagenbuch mit ihren Zeichnungen. Dank der finanziellen Hilfe lokaler Unternehmen, konnte der Nikolaus reichlich Geschenke aus seinem prall gefüllten Sack an die Kinder der Klassen 5 bis 9 verteilen.

Geiseltaler SagenbuchNatürlich enthält das Geiseltaler Sagenbuch auch in diesem Jahr 10 überlieferte Legenden von Frankleben bis Schnellroda und eine moderne Fassung einer der Sagen.

Von jedem verkauften Exemplar des Geiseltaler Sagenbuchs erhält der Förderverein „Förderschule im Geiseltal“ e.V. wieder einen Euro zur Unterstützung seiner weiteren Projekte. Vorbestellungen können über die Internetseite www.geiseltalsee.com erfolgen. Einfach ein Stück Heimat schenken !

 
Förderschule im Geiseltal e.V.
Frau Meier
Eptinger Rain 96
06249 Mücheln

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*