Schmallenberg Virus Informationen für Tierhalter

virus

Schmallenberg Virus – Informationen für Tierhalter

 

Im Jahr 2011 ist ein in Europa bisher unbekanntes Virus vor allem in Schafbeständen in Belgien, den Niederlanden und auch Deutschland nachgewiesen worden. Außer Schafen sind auch Ziegen- und Rinderbestände betroffen.

Auch in Sachsen-Anhalt wurde das Virus bereits nachgewiesen. Es wird vermutlich durch Insekten wie Gnitzen oder Stechmücken übertragen. Die Möglichkeit einer Übertragung auf den Menschen wird derzeit nicht angenommen.

Trotzdem sollten vor allem beim Umgang mit möglicherweise infizierten Tieren, insbesondere bei Tätigkeiten im Rahmen der Tiergeburtshilfe dringend die allgemeinen Regeln des Arbeits- und Mutterschutzes beachtet werden. Sollten im Einzelfall nachfolgende Symptome auftreten, die einen Verdacht auf Infektion mit dem Schmallenberg Virus begründen, ist das Gesundheitsamt des Saalekreises (Tel. 03461 40-1744 oder 40-1749) unverzüglich zu benachrichtigen.

Mögliche Symptome sind Fieber, Hautausschlag, starke Kopf-, Muskel- und Glieder-schmerzen sowie Lichtempfindlichkeit im Zusammenhang mit einem erfolgten Kontakt zu eventuell infizierten Tieren oder zu Tieren mit klinischen Erscheinungen (Aborte, Totgeburten etc.). Ein bei Betrieben mit Angestellten vorhandener Betriebsarzt sollte im Vorfeld kontaktiert werden.

Weitere Informationen zum Schmallenberg-Virus finden Sie im Amtsblatt Nr. 6 des Landkreises Saalekreis und im Internet unter www.saalekreis.de

Bild keine Original (Bildquellenangabe: Aka  / pixelio.de)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*