Schlägerei in Merseburg

schlägerei merseburg

Polizeirevier Saalekreis

Schlägerei
In Merseburg, König-Heinrich-Straße kam es am Samstag um 02:17 Uhr zu einer Schlägerei zwischen 8 Personen. Dabei versprühte ein 20jähriger Reizgas und ein gleichaltriger Kumpane führte ein Brotmesser bei sich, welches sichergestellt wurde. Mehrere Personen wurden wegen Reizung der Schleimhäute im Klinikum ambulant behandelt. Ein Geschädigter verlor mehrere Zähne und erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf. Die Tatverdächtigen hatten einen Atemalkoholwert zwischen 0,63‰ und 1,55‰.

Einbruch
Zwischen Freitag 17:00 Uhr und Samstag 02:50 Uhr wurde in Brachwitz in ein Einfamilien-haus eingebrochen und erheblicher Sachschaden von 30.000,-€ verursacht. Der Einbrecher riss das elektrische Garagentor heraus und verschaffte sich so Zutritt zum Haus. Hier ent-wendete er einen Laptop, zerschlug die gesamte Wohnungseinrichtung und setzte das Haus mittels Leitungswasser unter Wasser. Ein 32jähriger Tatverdächtiger wurde ermittelt.

Bauwagenbrand
Unbekannte Täter setzten am Freitag um 17:20 Uhr in der Nähe des Aussichtsturms Stöbnitz einen abgestellten Bauwagen in Brand.

Polizeirevier Halle

Räuberischer Ladendiebstahl
Am Freitag 13:30 Uhr ereignete sich in einem Supermarkt in der Frau-von-Selmnitz-Straße in Halle ein Ladendiebstahl. Der Unbekannte Täter setzte dabei Pfefferspray gegen den verfolgenden Hausdetektiv ein und flüchtete mit dem Diebesgut im Wert von 41,- € in Richtung Merseburger Straße. Eine Suche im Bereich mit Fährtenhund verlief negativ.

Er wird wie folgt beschrieben:
ca. 180 cm groß, schlanke Gestalt, knochiges markantes Gesicht, kurze bräunliche Haare zur „Insel“ geschoren, bekleidet mit einer hellen Jeanshose und karierten Jacke.

Raub Markplatz
In der öffentlichen Toilette auf dem halleschen Marktplatz verstellten am Freitagmorgen gegen 09:45 Uhr drei männliche unbekannte Täter einem 34jährigen Mann den Weg. Diesem wurde daraufhin mehrmals ins Gesicht geschlagen und anschließend das Bargeld aus der Brieftasche entwendet. Die Räuber verschwanden in unbekannte Richtung.
Der schlagende Täter wird wie folgt beschrieben:
ca. 25 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, bekleidet mit einer schwarzen Jacke und Hose sowie einer dunklen Schildmütze.

Fahren unter Alkohol
Am Sonntag um 02:47 Uhr wurde die Polizei in der Ludwig-Wucherer-Straße in Halle auf einen 24jährigen Fahrzeugführer eines Kia aufmerksam. Dieser fuhr plötzlich von einer Sperrfläche rückwärts auf die Straße so dass der vorbei kommende Einsatzwagen der Polizei ausweichen musste. Bei der anschließend durchgeführten Kontrolle wurde ein Atemalkohol-wert von 0,98‰ festgestellt. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr
Um 21:45 Uhr geht bei der Polizei der Hinweis ein, dass sich in Halle auf dem Bahnhofsplatz ein Verkehrsunfall ereignete und der Verursacher in einem PKW Renault flüchtet. Im Nahbereich konnte der 29jährige Tatverdächtige fahrend durch einen Funkstreifenwagen der Polizei festgestellt werden. Trotz eingeschalteter Sondersignale und Anhaltezeichen setzte der Tatverdächtige seine Flucht fort und verursachte einen weiteren Unfall mit einem PKW. Im weiteren Verlauf fuhr er in eine Polizeiabsperrung und rammte mehrfach einen Polizeieinsatzwagen. Hier wurde der renitente Unfallverursacher zum stehen gebracht und leistete erheblichen Widerstand bei der Festnahme. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand, das Fahrzeug nicht ordnungsgemäß angemeldet ist und die Kennzeichentafeln des Verursacherfahrzeuges aus einer Diebstahlshandlung stammten. Das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt und gegen den 24jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Körperverletzung
Auf dem Marktplatz in Eisleben ereignete sich am Freitagabend um 22:05 Uhr eine Ausei-nandersetzung zwischen zwei Bekannten. In deren Folge einer der beiden ohne Vorwarnung Reizgas ins das Gesicht des anderen sprühte. Ein Arzt wurde nicht aufgesucht.

Fahren unter Drogen
Ein 20jähriger wurde am Samstag um 01:10 Uhr im Rahmen einer Verkehrskontrolle mit sei-nem PKW in der Halleschen Straße in Eisleben angehalten und kontrolliert. In der Kontrolle erhärtete sich der Verdacht eines Drogenkonsums. Er reagierte träge, unruhig und verschla-fen. Ein durchgeführter DrugWipe Test verlief positiv auf Amphetamine. Ein Ermittlungsver-fahren wurde eingeleitet.

Fahren unter Alkohol
Am Sonntag um 02:06 Uhr wurde in Sangerhausen in der Schachtstraße ein 23jähriger Fahr-zeugführer kontrolliert. Bei diesem wurde Alkoholgeruch wahrgenommen so dass ein Atemal-koholtest durchgeführt wurde, welcher 1,28‰ ergab. Der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Ladendiebstahl mit Waffe
In einem Einkaufsmarkt in Weißenfels, Merseburger-Straße wurde am Freitag gegen 19:45 Uhr ein Ladendieb erwischt. Dieser hatte es auf eine Flasche Wodka und 6 Flaschen Bier abgesehen. Da der 27jährige Dieb keine Angaben zu seiner Person machte wurde er nach dem Bundespersonalausweis durchsucht. Dabei wurde bei ihm ein Teleskopschlagstock auf-gefunden. Dieser wurde sichergestellt.

Körperverletzung in der Bahnhofshalle
Ein 19jähriger wurde am Freitagabend gegen 20:30 Uhr in der Weißenfelser Bahnhofshalle von 10 Jugendlichen im Alter von 15-16 Jahren angegriffen und mit den Fäusten in das Ge-sicht geschlagen. Am Boden liegend wurde weiter auf ihn eingeschlagen bis die Unbekannten Täter Richtung Innenstadt flüchteten. Eine Suche nach den 10 Jugendlichen verlief negativ. Der Geschädigte erlitt Schwellungen im Gesichtsbereich.

Fahren unter Alkohol
Am Samstag um 03:20 Uhr wurde in der Nicolaus-Otto-Straße in Weißenfels ein 33jähriger Fahrzeugführer eines VW im alkoholisierten Zustand erwischt. Ein Alkoholtest ergab 1,33‰. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Strafanzeige gefertigt.

Bild: Alexander Hauk / pixelio.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*