Schlägerei in einer Diskothek in Halle

blaues-auge

Am Sonntag kurz vor 03:00 Uhr kam es vor einer Diskothek in der Phillipp-Müller-Straße zu einer Schlägerei. Eine Gruppe von etwa 20 Personen hielt sich vor dem Eingangsbereich auf. Es gab einen heftigen Wortwechsel, in dessen Folge sich ca. 5 dieser Personen auf einen 26-jährigen kosovarischen Staatsbürger aus Halle stürzten. Die übrigen Personen umringten das Geschehen und verließen anschließend noch vor Eintreffen der Polizei die Örtlichkeit.

Der Angegriffene war augenscheinlich unverletzt und lehnte medizinische Versorgung ab. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zu den Umständen bzw. möglichen Motiven kann noch keine Aussage getroffen werden. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen nötig, auch mögliche Bezüge zum Rockermilieu werden geprüft.

Weitere Polizeimeldungen

Polizeirevier Halle

Wohnungseinbruchsdiebstahl
Unbekannte Täter drangen am Samstag, 30.06.2012, zwischen 9 und 15 Uhr durch Aufhebeln der Tür in die Wohnung eines 47-Jährigen in der Johann-Sebastian-Bach-Straße in Halle-Neustadt ein. Ein DVD-Player wurde entwendet und das TV-Gerät beschädigt.

Polizeirevier Saalekreis

Fahren ohne Fahrerlaubnis unter Einfluss von Betäubungsmitteln
Am Samstag kurz nach 03:00 Uhr sollte in der Ortslage Angersdorf ein PKW Audi einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Daraufhin flüchtete dieser mit sehr hoher Geschwindigkeit. In der Ortlage Steuden konnte das Fahrzeug schließlich gestellt und kontrolliert werden. Der 27-Jährige Fahrzeugführer besitzt nicht die erforderliche Fahrerlaubnis. Ein durchgeführter Drogenschnelltest zeigte ein positives Ergebnis – eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst. Im Fahrzeug befanden sich Werkzeuge und ein Paar amtliche Kennzeichen – beides wurde sichergestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Sportlerheim
Am frühen Samstagmorgen ist in das Sportlerheim von Beesenstedt eingebrochen worden. Gegen 02:20 Uhr wurden zwei männliche Personen gesehen, die sich mit einem PKW entfernten. Die sofortige Fahndung führte nicht zu deren Feststellung.
Die unbekannten Täter waren in das Objekt durch ein Fenster eingedrungen und hatten gewaltsam mehrere Innentüren geöffnet. Es wurden größere Mengen gefrorenes Grillgut (Fleisch und Würstchen) und Alkoholische Getränke entwendet. Der Schaden wird auf ca. 2.000 € geschätzt.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Funkstreifenwagen beschädigt
Polizeibeamte des Revierkommissariats Zeitz gaben am Samstagmorgen gegen 04:00 Uhr in der Zeitzer Röntgenstraße einem PKW Mercedes mittels Leuchtschrift „Stopp Polizei“ die Aufforderung anzuhalten. Zunächst reagierte der Fahrzeugführer nicht, als zusätzlich das Blaulicht eingeschaltet wurde, stoppte er und sprang aus dem Fahrzeug, welches rückwärts gegen den Funkstreifenwagen rollte und leichten Schaden an dessen Frontbereich verursachte. Der Fahrzeugführer konnte zu Fuß flüchten, es befanden sich jedoch noch zwei Insassen (24 & 26 Jahre aus Zeitz) im PKW. Bei dem Fahrzeugführer könnte es sich um einen 26-Jährigen aus Groitzsch handeln, der keine vermutlich gültige Fahrerlaubnis hat.

Betäubungsmittel
Bei der Verkehrskontrolle eines PKW Fiat am Samstag, gegen 07:30 Uhr in der Weißenfelser Friedrichstraße ergaben körperliche Auffälligkeiten des 27-Jährigen Fahrzeugführers den Ver-dacht, dass Betäubungsmittel konsumiert wurden. Ein durchgeführter Test war positiv auf Amphetamine. Eine Blutprobenentnahme wurde veranlasst und dem Weißenfelser die Weiterfahrt untersagt. Bei seinem 26-Jährigen Mitfahrer (ebenfalls aus Weißenfels) wurde eine kleine Menge Tabak-Cannabismischung fest- und sichergestellt. Der Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde angezeigt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Einbruch in Feuerwehrgebäude
In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen Unbekannte gewaltsam in das Feuerwehrgebäude in Volkmaritz ein und entwendeten Ausrüstungsgegenstände (u.a. einen Bolzenschneider, Winkerkelle, Handscheinwerfer, mehrere Paar Einsatzhandschuhe). Aus einer angrenzenden Garage wurde eine LKW-Fahrzeugbatterie entwendet. Das Eindringen in eine weitere Garage misslang. Es wird von einem Schaden von ca. 800 € ausgegangen.

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte mit Körperverletzung, Beleidigung
Kurz vor Mitternacht kam es Samstag in Sangerhausen, in einer Gaststätte in der Wilhelm-Koenen-Straße zu einem Konflikt zwischen zwei Gästen, die eigene Getränke mitgebracht hatten und dem 49-jährigen Gastwirt, welcher die beiden 17 und 21 Jahre alten Sängerhäuser daraufhin aus dem Lokal verwies. Dem kamen sie nur zögerlich nach und beleidigten den Gastwirt währenddessen verbal. Vor der Gaststätte skandierten Sie den sog. Hitlergruß. Den vier eingesetzten Polizeibeamten wurde Widerstand durch Anspringen, Treten und Spucken entgegen gesetzt. Einer 42-Jährigen Beamtin biss der 17-jährige durch den Einsatzhandschuh in den Finger! Beide Beschuldigten standen unter dem Einfluss von Alkohol – Atemalkohol-testwerte 1,3 und 1,5 Promille.

Bundesautobahn-Polizeirevier Weißenfels

Fahrzeug unter Drogeneinfluss geführt
Am frühen Sonntagmorgen gg. 00:20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte den Fahrzeugführer eines PKW Ford auf dem Autohof Leuna an der BAB 38 (nahe der Ortschaft Reichardtswerben). Der Verdacht der Beeinflussung durch Betäubungsmittel wurde durch einen positiven Test auf Amphetamine und Cannabis gefestigt. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und dem 29-Jährigen Weißenfelser die Weiterfahrt untersagt.

Pressemeldungen der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd
Bildquellenangabe: Alexander Hauk/www.alexander-hauk.de/pixelio.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*