Regelbedarf im Saalekreis erhöht sich ab Januar

grundsicherung

Der Regelbedarf der Grundsicherung im Saalekreis erhöht sich ab 01.Januar 2013

Was bedeutet Grundsicherung?
Die Grundsicherung umfasst Leistungen zur Hilfe beim Lebensunterhalt,  Hilfen im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfen zur Gesundheit, Eingliederungshilfe für behinderte Menschen, Hilfe zur Pflege, Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten, Hilfe in anderen Lebenslagen sowie die jeweils gebotene Beratung und Unterstützung. Weitere Infos hier: http://www.sozialhilfe24.de/grundsicherung-sozialhilfe/sgb-xii.html

Änderungen ab Januar 2013

  • – Der Regelbedarf für Alleinstehende, Alleinerziehende oder Leistungsberechtigte, deren Partner minderjährig ist, beträgt 382 Euro
  • -Der Regelbedarf für volljährige Partner der Bedarfsgemeinschaft beträgt 345 Euro
  • – Der Regelbedarf für sonstige erwerbsfähige Angehörige der Bedarfsgemeinschaft unter 18 Jahre und für Leistungsberechtigte im 15. Lebensjahr beträgt 289 Euro.
  • – Der Regelbedarf für Kinder vom Beginn des siebten bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres beträgt 255 Euro
  • – Für Kinder bis zur Vollendung des sechsten Lebensjahres beträgt der Regelbedarf 224 Euro

Wie bei jeder Regelbedarfserhöhung wird die Zahlung ab dem Januar 2013, zunächst ohne Bescheid vorgenommen.

Die Änderungsbescheide erhalten die Leistungsberechtigten mit der nächsten Leistungsbearbeitung, das heißt bis zum nächsten Folgeantrag. Nach Angaben vom Jobcenter Saalekreis, werden die Bescheide über die Grundsicherungsleistungen, die ab Mitte Oktober gestellt werden schon berücksichtigt.

Fragen können per Mail an service @ efa-sk.de gerichtet werden.

Bildquellenangabe:Thorben Wengert/pixelio.de
Quelle: Super Sonntag / Angaben ohne Gewähr

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*