Podcast: Die Privathaftpflichtversicherung – maßgeschneidert für junge Leute?

Schon durch ein kleines Missgeschick kann ein großer Schaden entstehen. Wer in einer solchen Situation nicht versichert ist, für den können die finanziellen Folgen existenzbedrohend sein. Deshalb ist es unerlässlich, eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. Diese kommt für Schäden auf, die aufgrund einer Unachtsamkeit, durch Leichtsinn oder einfach aus Vergesslichkeit entstanden sind. Eine Privathaftpflichtversicherung für junge Leute ist ideal für Studenten und Singles, weil damit eine optimale Absicherung für Ein-Personen-Haushalte gewährleistet ist.

Die wohl wichtigste Form der Absicherung überhaupt

Im Bürgerlichen Gesetzbuch ist verankert, dass jeder Mensch für die Schäden haftet, die er selbst verursacht. Kinder sind in dem Zusammenhang noch über ihre Eltern versichert. Diese haben daher für eine entsprechende Absicherung Sorge zu tragen.

Im Schadensfall besteht also eine Pflicht auf Schadensersatzleistungen, wobei hier sogar ohne weiteres auf das private Vermögen des Schadensverursachers zurückgegriffen werden kann. Das heißt demzufolge, dass selbst eine Erbschaft, ein Geldgewinn oder das angesparte Kapital auf dem Bankkonto für die Wiedergutmachung des verursachten Schadens aufgewendet werden müssten. Es gibt Fälle, in denen nicht Versicherte ihr Leben lang für den von ihnen verursachten Schaden zahlen mussten.

Wenngleich der Abschluss einer Haftpflichtversicherung nicht vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist, so ist sie – wie der Name bereits vermuten lässt – sehr wohl als verpflichtend anzusehen. So ist der Zeitpunkt für eine private Haftpflicht spätestens dann gekommen, wenn ein Mensch auf eigenen Füßen steht und in die erste eigene Wohnung zieht. Ohne Privathaftpflicht läuft buchstäblich nichts. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, weitere Optionen hinzu zu buchen. Dies ist beispielsweise erforderlich, wenn das versicherungsspezifische Leistungsportfolio erweitert werden soll: Wer in einen Jagd- oder Sportschützenverein eintritt, ist mit einer zusätzlichen Absicherung in jedem Fall gut beraten. Auch wenn exotische Tiere in den Haushalt mit einziehen, sollten entsprechende Vorkehrungen mit Blick auf die Versicherung getroffen werden.

Unverzichtbar – die private Haftpflichtversicherung für junge Leute

Welche Schäden deckt eine private Haftpflichtversicherung wie die von AXA eigentlich ab? Das Leistungsportfolio eines Versicherungsproduktes greift bei Sach-, Personen- und Vermögensschäden. Dabei kann die Höhe der jeweiligen Versicherungssumme, je nach Anbieter, bedarfsgerecht festgelegt werden. Der Vorteil ist, dass eine Absicherung nicht nur in den eigenen vier Wänden gewährleistet ist, sondern der Versicherungsnehmer ist weltweit rund um die Uhr geschützt. Sogar ehrenamtliche Tätigkeiten sowie ein Internetschutz – beispielsweise mit Blick auf die Weiterleitung von virenverseuchten Nachrichten – sind im Versicherungsschutz inkludiert.

Das und mehr leistet die Privathaftpflicht

Sofern die Ansprüche auf eine Kostendeckung durch die Haftpflichtversicherung gerechtfertigt sind, übernimmt die Versicherung die Zahlungen von Schmerzensgeld, die finanziellen Aufwendungen für Verdienstausfall oder gar die Kosten für eine lebenslange Rente, sofern bleibende Schäden bei der „Gegenpartei“ entstanden sind. Die private Haftpflicht für junge Leute trägt, je nach vorliegendem Versicherungsfall, die Kosten für die Wiederherstellung oder für die Neuanschaffung von beschädigten Gegenständen. Auch bei entsprechenden Folgeschäden, wenn also ein Nutzungsausfall durch den Schaden entstanden ist, greift der Versicherungsschutz.

Podcast: Wie funktionieren eigentlich Versicherungen?

Das haben vor einiger Zeit auch die #Onlinegeister in ihrer Sendung bei Radio Corax besprochen. Vor- und Nachteile von Versicherungen, welche Versicherungen überhaupt notwendig sind usw. Doch wer sagt eigentlich, dass Versicherungen nicht auch sexy sein können? Zusammen mit Jan Schmidt von Haftpflichthelden sprechen wir über das Thema vor dem Hintergrund der Digitalisierung.

Christian Allner (HSN-Redaktion)
Über Christian Allner (HSN-Redaktion) 81 Artikel
Als Schrift-Architekt berät und betreut Christian Allner seit 2011 KMUs aus Mitteldeutschland. Er arbeitet, studiert und lehrt (u.a. an der Uni Halle) zu Social Media, Marketing, Onlinerecht und spannenden digitalen Themen. Sein Fokus liegt auf Blogs, Plattformen wie Facebook, Tumblr und Pinterest, soziale Netzwerke und andere Trends. Parallel organisiert er Seminare und Workshops. Ein begeisterter Hobbykoch – kaufmännisch ausgebildet und multimedial studiert. Kreativer Texter, Dozent und Übersetzer. Sie können ihn hier unterstützen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*