Pressemitteilung Sachsen Anhalt Süd 04.07.2010

Polizeirevier Halle

Raub

Am Samstagmorgen, kurz nach 03.00 Uhr (Weinbergweg), wurde ein 26 jähriger Hallenser von zwei unbekannten männlichen Perso-nen geschlagen und am Boden liegend seines Handys und seiner Geldbörse beraubt. Anschließend entfernten sich die Täter in un-bekannte Richtung.

Gefährliche Körperverletzung

Am Sonntagmorgen, kurz vor 00.30 Uhr, wurde ein 45 jähriger Hal-lenser von zwei unbekannten männlichen Personen in der Da-maschkestraße mehrfach geschlagen und getreten. Als dabei sein Handy aus der Hosentasche fiel, entwendeten es die Täter und flüchteten.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag entwendeten unbekannte Täter ein in der Rudolf-Haym-Straße ordnungsgemäß abgestelltes Krad Yamaha. In der Folge wurde das gestohlene Krad durch Zeu-gen brennend An der Johanneskirche festgestellt. Die Schadens-höhe wird noch ermittelt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Gefährliche Körperverletzung

Am Samstagmorgen, kurz nach 01.40 Uhr, kam es während einer Veranstaltung in einem Festzelt in Sangerhausen zu einer körper-lichen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Ein 40 Jähriger stieß grundlos einen 34 Jährigen von der Sitzbank und trat ihm anschließend ins Gesicht. Dabei erlitt der Geschädigte Verletzungen im Gesicht sowie im Mundbereich und wurde in ei-nem Krankenhaus ambulant versorgt.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Raub
Am Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr, wurde ein 52 Jähriger in der Bahnhofstraße in Leiß-ling von einer unbekannten männlichen Person geschlagen und anschließend seiner Geld-börse beraubt.
Polizeirevier Saalekreis

Sachbeschädigung durch Graffiti
Am Sonntagmorgen, zwischen 00.20 Uhr und 01.00 Uhr, wurden durch Zeugen drei männ-liche Personen festgestellt, wie diese in Merseburg (Innenstadtbereich) mehrere Haus-fassaden sowie Schaufensterscheiben mit Farbe besprühten. Durch eingesetzte Polizei-beamte konnten zwei Tatverdächtige (18) noch in Tatortnähe gestellt werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*