Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd 20.08.2010

Polizeirevier Halle

Fahrschulauto zum Üben genutzt?
Ein Fahrschulauto hatte ein unbekannter Täter gestern Abend gegen 20.20 Uhr in der Otto-Kilian-Straße entwendet. Der Fahrer hatte den VW Golf unverschlossen abgestellt und den Fahrzeugschlüssel im Wagen zurückgelassen. Anschließend begab er sich in eine Pizzeria und wartete auf seine Bestellung. Dort fragte ihn wenig später ein Angestellter, ob dass sein Auto ist, dass in Richtung Beesener Straße fährt. Der 29jährige lief dem PKW nach. Der unbekannte Täter fuhr im 1. Gang in Schlängellinien und stieß in der Beesener Straße gegen zwei geparkte Autos. Dann flüchtete er zu Fuß, eine Suche im Tatortbereich nach dem ca. 180 cm großen Mann mit blauer Jeans und grauem Kapuzenshirt verlief negativ.  
 
Einbruch in Einkaufsmarkt
Unbekannte Täter drangen heute Nacht gegen 02.00 Uhr in einen Discounter in der Regensburger Straße ein. Nach ersten Erkenntnissen wurden Tabakwaren entwendet, eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor.

Wohnungseinbruch
Heute Nacht gegen 00.25 Uhr beschwerten sich Bewohner eines Hochhauses in der Elsa-Brändström-Straße über Lärm im Gebäude. Polizeibeamte stellten fest, dass unbekannte Täter in der 9. Etage in eine Wohnung eingebrochen waren. Im Hauseingangsflur hatten die Täter bereits Diebesgut (Computer, Flachbildschirm, Musikanlage) zum Abtransport bereitgestellt, hatten dann aber die Flucht ergriffen.

Polizeirevier Saalekreis

Brand in Döllnitz – Löscharbeiten dauern an
Heute Nacht gegen 00.20 Uhr kamen Feuerwehren und Polizei im Schkopauer Ortsteil Döllnitz zum Einsatz. Dort brannte eine Lagerhalle einer Recyclingfirma. Nach ersten Erkenntnissen waren darin Baustellenabfälle (Pappe/ Kunststoff) gelagert. 63 Feuerwehrleute der umliegenden Freiwilligen Feuerwehren sind zur Brandbekämpfung im Einsatz, derzeit (Stand 08.20 Uhr) dauern die Löscharbeiten noch an.  

Polizeirevier Mansfeld-Südharz
Verkehrsunfall mit einer schwerverletzten Person
Auf der L234 in der Nähe der Ortslage Hayn kam es gestern gegen 17.55 Uhr zu einem Verkehrsunfall. In einer Kurve kollidierte aus bisher ungeklärter Ursache ein PKW mit dem Anhänger eines entgegenkommenden Sattelzuges. Der 33jährige PKW-Fahrer wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste aus diesem befreit werden. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht, etwa 4.000,- Euro schaden entstand. Der 33jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die L234 war bis 21.25 Uhr voll gesperrt.

Verstoß gegen das Betäubungsmittel – und Waffengesetz
Polizeibeamte kontrollierten gestern gegen 17.15 Uhr in Eisleben einen Radfahrer, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Der 25jährige flüchtete zunächst, wurde dann jedoch gestellt. Bei hm wurden 19 Gramm Cannabis und ein Teleskopschlagstock aufgefunden und sichergestellt. Ein Drogenschnelltest bei dem Eislebener verlief positiv.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Raubstraftat
Am Donnerstag gegen 17.00 Uhr wurde in Zeitz, Goethepark ein 56jähriger plötzlich von hinten festgehalten, ein weiterer Täter bedrohte ihn mit einem Messer und forderte Bargeld. Einer der unbekannten Täter nahm die Brieftasche des Geschädigten mit einer größeren Menge Bargeld aus dessen Bekleidung, dann flüchtete das Duo mit der Beute in Richtung Weberstraße.  Der Geschädigte meldete den Raub zwei Stunden später der Polizei.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*