Pressemitteilung Polizei Sachsen-Anhalt Süd 25.07.2010

Polizeirevier Halle

Sachbeschädigung

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag betraten unbekannte Täter am Riveufer ein am Steg liegendes Fahrgastschiff und demolierten hier Lampen, Stühle sowie das Schutzgitter. Ob etwas entwendet wurde wird noch geprüft. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Fahren unter Alkohol

Am Samstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, wurde in der Paul-Suhr-Straße ein Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem bei dem 48 jährigen Hallenser deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, erfolgte ein Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 2,36 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, eine Strafanzeige aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Bereits am Samstagmorgen, kurz nach 04.30 Uhr, stürzte in der Brunnenstraße ein Mofafahrer im Gleisbereich. Die Sanitäter eines vorbeifahrenden RTW leisteten vor Ort erste Hilfe. Hier stellten sie starken Alkoholgeruch beim Mofafahrer fest. Durch eingesetzte Polizeibeamte wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 2,10 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und das Mofa gesichert. Der 50 Jährige wurde bei dem Sturz nicht verletzt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Verdacht der Brandstiftung

Am Sonntagmorgen, gegen 00.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz in der Sangerhäuser Straße in Eisleben ein brennender Pkw Opel festgestellt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.600 Euro.
Bereits am Samstagmorgen, gegen 01.20 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Robert-Büchner-Straße in Eisleben ein brennender Pkw Skoda festgestellt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Ein daneben abgeparkter Pkw Smart wurde leicht beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.
Die Ermittlungen der Kripo zur Brandursache in beiden Fällen dauern an.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Gefährliche Körperverletzung

Am Samstagmorgen, kurz vor 02.15 Uhr, trat ein 22 Jähriger während einer Veranstaltung auf dem Festplatz in Rossbach nach einer verbalen Auseinandersetzung einem 30 Jährigen in den Bauch und biss ihn in den Nacken. Der Geschädigte wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Ein Atemalkoholtest beim Tatverdächtigen ergab 1,90 Promille.

Am Sonntagmorgen, gegen 02.45 Uhr, verletzte ein 20 Jähriger während einer Tanzveranstaltung in Rossbach eine 19 jährige Naumburgerin mit einer zerbrochenen Glasflasche an der Hand. Die Geschädigte erlitt eine Fingerschnittwunde und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch

Am Sonntagvormittag wurde der Polizei der Einbruch in eine Kindertagesstätte in der Naumburger Straße in Merseburg angezeigt. Hier drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Einrichtung ein, durchwühlten Schränke und entwendeten einen CD – Player. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Fahren unter Alkohol

Am Samstagabend, gegen 21.20 Uhr, wurde in Bad Dürrenberg eine Mopedbesatzung einer Verkehrskontrolle unterzogen, da Fahrer und Sozius ohne Schutzhelm fuhren. Dabei wurde beim Fahrer (54) des Mopeds Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,43 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und Strafanzeige aufgenommen.
Polizeirevier Halle

Sachbeschädigung

In der Nacht vom Samstag zum Sonntag betraten unbekannte Täter am Riveufer ein am Steg liegendes Fahrgastschiff und demolierten hier Lampen, Stühle sowie das Schutzgitter. Ob etwas entwendet wurde wird noch geprüft. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Fahren unter Alkohol

Am Samstagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, wurde in der Paul-Suhr-Straße ein Fahrradfahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem bei dem 48 jährigen Hallenser deutlicher Alkoholgeruch festgestellt wurde, erfolgte ein Atemalkoholtest, welcher einen Wert von 2,36 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet, eine Strafanzeige aufgenommen und die Weiterfahrt untersagt.

Bereits am Samstagmorgen, kurz nach 04.30 Uhr, stürzte in der Brunnenstraße ein Mofafahrer im Gleisbereich. Die Sanitäter eines vorbeifahrenden RTW leisteten vor Ort erste Hilfe. Hier stellten sie starken Alkoholgeruch beim Mofafahrer fest. Durch eingesetzte Polizeibeamte wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt. Dieser ergab 2,10 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und das Mofa gesichert. Der 50 Jährige wurde bei dem Sturz nicht verletzt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Verdacht der Brandstiftung

Am Sonntagmorgen, gegen 00.15 Uhr, wurde auf dem Parkplatz in der Sangerhäuser Straße in Eisleben ein brennender Pkw Opel festgestellt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.
Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.600 Euro.
Bereits am Samstagmorgen, gegen 01.20 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Robert-Büchner-Straße in Eisleben ein brennender Pkw Skoda festgestellt. Das Fahrzeug brannte vollständig aus. Ein daneben abgeparkter Pkw Smart wurde leicht beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf ca. 16.000 Euro.
Die Ermittlungen der Kripo zur Brandursache in beiden Fällen dauern an.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Gefährliche Körperverletzung

Am Samstagmorgen, kurz vor 02.15 Uhr, trat ein 22 Jähriger während einer Veranstaltung auf dem Festplatz in Rossbach nach einer verbalen Auseinandersetzung einem 30 Jährigen in den Bauch und biss ihn in den Nacken. Der Geschädigte wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt. Ein Atemalkoholtest beim Tatverdächtigen ergab 1,90 Promille.

Am Sonntagmorgen, gegen 02.45 Uhr, verletzte ein 20 Jähriger während einer Tanzveranstaltung in Rossbach eine 19 jährige Naumburgerin mit einer zerbrochenen Glasflasche an der Hand. Die Geschädigte erlitt eine Fingerschnittwunde und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Polizeirevier Saalekreis

Einbruch

Am Sonntagvormittag wurde der Polizei der Einbruch in eine Kindertagesstätte in der Naumburger Straße in Merseburg angezeigt. Hier drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Einrichtung ein, durchwühlten Schränke und entwendeten einen CD – Player. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Fahren unter Alkohol

Am Samstagabend, gegen 21.20 Uhr, wurde in Bad Dürrenberg eine Mopedbesatzung einer Verkehrskontrolle unterzogen, da Fahrer und Sozius ohne Schutzhelm fuhren. Dabei wurde beim Fahrer (54) des Mopeds Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab 1,43 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und Strafanzeige aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*