Pressemitteilung der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Polizeirevier Halle

Geldbörse und Rucksack entwendet

Am Samstag gegen 04.30 Uhr wurde ein Hallenser am Ernst-Barlach-Ring von einem unbekannten Täter von hinten angegriffen. Der Täter raubte dem 49-Jährigen die Geldbörse mit Papieren und Bargeld sowie den Rucksack und flüchtete. Der Geschädigte wurde nicht verletzt.

Schwerer Raub

In Halle-Lettin klopften am Samstag gegen 17.30 Uhr zwei unbekannte Täter an das Fenster eines Einfamilienhauses. Der Bewohner öffnete die Haustür und die maskierten Männer gelangten so in das Haus und bedrohten den 63-Jährigen mit einem Messer. Aus dem Haus stahlen die Täter unter anderem einen Fernseher, Bargeld sowie 30 Lokomotiven (Modelleisenbahn). Ihr Opfer informierte aus Angst erst nach ca. 3 Stunden die Polizei. Er kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

In Haft

Ein Angestellter eines Bistros mit Spielbetrieb am Steintor erkannte am Freitagnachmittag auf dem Marktplatz in Halle einen der zwei Täter wieder, die die Spielothek am 12.02.2012 beraubt hatten. Der Tatverdächtige wurde vorläufig festgenommen, er leistete auch in der weiteren Folge erhebliche Gegenwehr. Der 28-Jährige wurde am Samstag einem Richter des Amtsgerichtes Halle vorgeführt, durch diesen wurde Haftbefehl erlassen und verkündet.

Brände

In der Schleiermacherstraße brannte am Samstag gegen 20.20 Uhr aus bisher unbekannter Ursache ein auf dem Hof eines Grundstückes abgestellter PKW. Das Feuer breitete sich vom Motorraum her aus. Angaben zur Schadenshöhe liegen bisher nicht vor.

Ein im Treppenhaus (3. Etage) eines Mehrfamilienhauses in der Lise-Meitner-Straße abgestellter Kinderwagen brannte am Samstag gegen 04.00 Uhr. Er wurde vollständig zerstört, Außerdem wurden Versorgungsleitungen und das Treppenhaus durch Rußablagerungen beschädigt. Eine Person (63) wurde leichtverletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

PKW entwendet

Sonntagmorgen gegen 06.25 Uhr wurde der Diebstahl eines PKW angezeigt. Unbekannte Täter entwendeten den VW Passat in der Charlottenstraße.

Verkehrsunfall

26.02.12; 01.55 Uhr; Halle, Europachaussee

Ein PKW Ford kam aus bisher ungeklärter Ursache zwischen der Dieselstraße und der Eisenbahnbrücke ins Schleudern, stieß gegen die Gedenkstätte für das Opfer eines zurückliegenden Verkehrsunfalls und kam dann auf der linken Fahrspur des Gegenverkehrs zum Stehen. Die 22-jährige Fahrerin blieb unverletzt. Sie stand unter Alkohol, der Führerschein wurde sichergestellt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Pressemitteilung erfolgt durch das Polizeirevier.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Sachbeschädigung

Sonntagmorgen gegen 04.00 Uhr wurde durch einen unbekannten Täter in der Naumburger Innenstadt (Parkplatz Hinter der Post und in der Halleschen Straße) insgesamt acht PKW beschädigt. Es wurden hauptsächlich Scheibenwischer abgerissen bzw. abgebrochen.

Brand

Ein Brand wurde Sonntag gegen 04.40 Uhr ein Brand in Bad Kösen, Rudelsburgpromenade festgestellt. Es brannte ein dort abgestellter stillgelegter VW Jetta. Die Bewohner des Hauses wurden vorübergehend evakuiert. Da das Fahrzeug dicht an einem Wohnhaus (Hinterhof) stand, wurde die Fassade beschädigt, Dachrinne und Regenkasten sowie mehrere Fenster wurden beschädigt bzw. zerstört. Auch ein PKW Anhänger sowie ein Holzschuppen des Nachbargrundstückes gerieten in Brand. Gegen 06.30 Uhr beendete die Feuerwehr (17 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen) ihren Einsatz. Der Schaden beträgt ca. 50.000,- Euro. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

Fahren unter Alkohol

Auf der B176, Höhe Auffahrt Storkau wurde am Samstag gegen 01.10 Uhr ein PKW Audi kontrolliert. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 45-Jährigen Fahrer ergab 1,26 Promille.

In Weißenfels, Merseburger Straße (Höhe Feldtraße) wurde am Samstag gegen 04.40 Uhr ein PKW Ford einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die 27-jährige Fahrzeugführerin stand ebenfalls unter Alkohol; 1,41 Promille ergab die Atemalkoholkontrolle.

In beiden Fällen erfolgte die Blutprobenentnahme durch einen Arzt und die Sicherstellung des Führerscheines.

Verkehrsunfall

25.02.12; 18.45 Uhr; B176 Laucha – Golzen

Ein PKW VW befuhr die B176 in Richtung Golzen. Der Fahrer bemerkte zu spät eine Gruppe von vier Radfahrern, die ohne Beleuchtung oder Reflektoren an den Fahrrädern, in die gleiche Richtung unterwegs waren. Einer der Radfahrer (13) wurde durch den Außenspiegel des PKW gestreift, stürzte und wurde leichtverletzt. Der PKW-Fahrer konnte wegen Gegenverkehrs den Radfahrern nicht mehr ausweichen.

Polizeirevier Saalekreis

Körperverletzung

Am Samstag gegen 17.00 Uhr betraten zwei Müchelner im Alter von 54 und 20 Jahren eine Gaststätte in dem Ort. Als sie in der Gaststätte rauchen wollten, wurden sie durch den Betreiber auf das Rauchverbot hingewiesen. Es entstand eine verbale Auseinandersetzung, welche in Handgreiflichkeiten überging. Das Duo schlug auf den Gastwirt ein. Auch ein Angestellter der ihm zu Hilfe eilte, wurde geschlagen. Es gelang ihnen jedoch die beiden Müchelner aus der Gaststätte zu drängen, diese schlugen daraufhin noch eine Fensterscheibe ein. Beide Geschädigten türkischer Herkunft wurden leichtverletzt und mussten ambulant behandelt werden, auch einer der Täter erlitt Verletzungen. Gegen die Tatverdächtigen wurde Anzeige wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung erstattet.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 26.02.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*