Post ab! – ein intergeneratives Projekt über Merseburg

film

Jugendliche und Senioren treten mittels der Fotografie in einen gemeinsamen Dialog und gestalten kreative Postkarten mit Merseburger Motiven.

Im Juli 2010 nahmen vier Jugendliche aus dem Albert-Schweitzer-Kinder- und Jugendhaus Merseburg und fünf Senioren des Vier-Jahreszeiten-Stammtisches des Offenen Kanals Merseburg-Querfurt e.V. an dem Fotoworkshop „Post ab!“ teil. Dieser wurde im Rahmen des Seminars Mediendidaktik von drei Studentinnen, Damaris Zimmermann, Maria Hause und Kirstin Grunert, der Kultur- und Medienpädagogik an der HS Merseburg (FH) initiiert und gestaltet. Ziel des Workshops war es, mit der Gestaltung kreativer Postkarten das Angebot Merseburger Postkarten mit neuen und spritzigen Motiven zu bereichern. Zusätzlich steht am Ende diese Wanderausstellung, in der die Ergebnisse, die Prototypen der Postkarten und eine ausgewählte Anzahl von Fotografien der Teilnehmer, zu bewundern sind.

Innerhalb von drei kompakten Workshoptagen bekamen die Teilnehmer die Möglichkeit, neue Medienkompetenz zu erwerben. Bereits vorhandenes Wissen und Können im Bereich der Fotografie wurden verfestigt. Dazu erhielten sie einen Einblick in die Geschichte der Fotografie und der Postkarten, setzten sich mit Gestaltungsmitteln und Verfremdungstechniken auseinander und fotografierten unter Anleitung und Hilfestellung ihre ausgewählten Motive in Merseburg. Daraus entstanden in Handarbeit die Prototypen der Postkarten.

Über die technische und ästhetische Auseinandersetzung mit dem Thema „Fotografie“ traten Jugendliche und Senioren miteinander in Kontakt. Nicht ohne Grund, wurde eine intergenerative Gruppe gewählt. Intention war die Hoffnung, durch den Workshop die Kommunikation zwischen Jung und Alt anzuregen und längerfristig eine stärkere Sensibilität füreinander wecken zu können.

Der Offene Kanal Merseburg-Querfurt e.V. fungierte als Projektträger und stellte Räume und Technik zur Verfügung. Die finanziellen Mittel wurden, dank eines bestehenden Kooperationsvertrages zwischen der Hochschule Merseburg (FH) und Stadt, von der Stadt Merseburg bereitgestellt. An dieser Stelle sei beiden Kooperationspartnern herzlich für die Unterstützung gedankt! Ein besonderer Dank geht an Thomas Tiltmann für die Bereitstellung der Rahmen und natürlich an unsere motivierten ProjektteilnehmerInnen.

Nun kann als erstes die Wanderausstellung in den Räumlichkeiten des Offenen Kanals bestaunt werden.

Die Postkarten sind gegen eine Spende in der Touristeninformation Merseburg zu erwerben!

Fotos schicken wir auf Wunsch gern nach. Für Rückfragen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Diana Elsner
Geschäftsführerin
Offener Kanal Merseburg-Querfurt e.V.
Geusaer Str.88 /WH 1
06217 Merseburg

TEl.: 03461/525222
Fax: 03461/525224
www.okmq.de

Sehen Sie das Bürgerfernsehen per Livestream im Internet unter: http://www.okmq.de

Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*