Polnischer Arbeiter vom Baum erschlagen

Polizeirevier Halle

Brandstiftung
Am Samstagmorgen, gegen 03.30 Uhr, setzten unbekannte Täter auf einem umzäunten Abstellplatz in der Brüsseler Straße mehrere Wertstoff- und Abfallbehälter in Brand. Durch den Brand wurden acht Tonnen zerstört, drei Tonnen sowie die Dämmung einer Hauswand beschädigt. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Gefährliche Körperverletzung
Am Samstagmorgen, kurz vor 04.30 Uhr, befand sich ein 26jähriger Hallenser auf dem Heimweg, als er in der Wippraer Straße auf zwei unbekannte männliche Personen traf, welche laut herumschrien. Er forderte die Männer auf leiser zu sein. In der Folge schlugen die unbekannten Täter dem Geschädigten eine Glasflasche auf den Hinterkopf. Daraufhin setzte sich der Geschädigte zur Wehr und die unbekannten Täter entfernten sich vom Tatort.
Der 26 Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde am Hinterkopf sowie eine Schnittwunde im Rückenbereich und wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Sachbeschädigung
In der Nacht vom Freitag zum Samstag stießen unbekannte Täter in Eisleben die im Vorgarten des Luthergeburtshauses aufgestellte Luther- Büste vom Betonsockel und warfen diese in einen angrenzenden Wasserlauf. Die Gesamtschadenshöhe wird noch ermittelt.

Tödlicher Arbeitsunfall
Am Samstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, wurde in einem Waldstück in Dietersdorf durch Waldarbeiter ein Holzeinschlag durchgeführt. Dabei stürzte eine gefällte Buche (ca. 40 cm Durchmesser und ca. 25 Meter Länge) auf einen polnischen Arbeiter. Der eintreffende Notarzt konnte nur noch den Tod des 55 Jährigen feststellen.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Raub
Am Freitagabend, kurz vor 19.00 Uhr, forderten eine männliche sowie eine weibliche Person in der Rosa-Luxemburg-Straße in Naumburg (Einkaufscenter) von einem 79jährigen Rentner Bargeld. In der Folge schlug man auf den Geschädigten ein, wodurch dieser zu Fall kam. Anschließend entnahm man aus seiner Hemdtasche Zigaretten und ca. 20 Cent Bargeld.
Durch Polizeibeamte konnte die weibliche Person noch in Tatortnähe gestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,91 Promille.
Der Geschädigte erlitt eine Gesichtsverletzung und wurde in einem Krankenhaus ambulant versorgt.

Polizeirevier Saalekreis

Telefonzelle zerstört
Am Samstagmorgen, gegen 03.40 Uhr, wurde von Anwohnern in Salzmünde ein lauter Knall wahrgenommen. Hier konnte festgestellt werden, dass von unbekannten Tätern mittels eines bisher nicht näher bestimmbaren pyrotechnischen Artikels die Telefonzelle (Am Rathaus) zerstört wurde. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*