Polizeimeldungen Halle Saalekreis 27.02.2011

Bei Wohnungsdurchsuchungen Drogen sichergestellt

Am Samstag wurden auf Grund von Durchsuchungsbeschlüssen des Amtsgerichtes Halle wurden am gestrigen Tag mehrere Wohnungen im Stadtgebiet von Halle sowie zwei Wohnungen im Raum Leipzig durchsucht. Dabei wurden verschiedene Betäubungsmittel, so zum Beispiel 400 Gramm Kokain, diverse Streckmittel für verschieden Drogen, mehrere Arten von Dopingmitteln, Utensilien zum Drogenhandel (Feinwaagen, Verpackungsmaterial u.a.), eine Luftdruckwaffe sowie Bargeld sichergestellt. Die vorausgegangenen monatelangen Ermittlungen richten sich gegen 11 Tatverdächtige verschiedener Nationalitäten. Kriminalbeamte der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd, der Zollfahndung sowie der Landesbereitschaftspolizei, insgesamt ca. 80 Beamte, waren im Einsatz.

Unfälle mit gestohlenen Fahrzeugen

Ein 21jähriger Hallenser entwendete aus einer Garage in Döllnitz einen PKW Opel. Mit diesem hatte er dann in Halle, Karl-Meißner-Straße einen Verkehrsunfall, er stieß gegen ein Verkehrsschild, einen geparkten PKW und eine Umzäunung, fuhr dann weiter. Autofahrer meldeten dann einen verlassen PKW auf der B91 (Höhe Saale-Elster-Brücke). Bei dem stark beschädigten Fahrzeug handelte es sich um den entwendeten PKW Opel. Zwischenzeitlich hatte der 21-jährige in Planena einen weiteren PKW Opel gestohlen. In Merseburg, Thomas-Müntzer-Straße verursachte er mit diesem einen weiteren Verkehrsunfall. Polizeibeamte stellten den Wagen dann in der Halleschen Straße (Msbg.) fest und versuchten ihn zu stoppen. Der Fahrer beschleunigte, überfuhr mehrere rote Ampel hatte auf der L171 in Korbetha erneut einen Unfall. Dort wurde er Samstag kurz nach 08.00 Uhr gestellt. Der 21jährige Hallenser stand unter Alkohol (1,89 Promille Atemalkoholtest und vermutlich auch unter Drogen, eine Blutprobenentnahme erfolgte. Bei ihm wurde ein Schlagring sichergestellt.

Nachtrag: in Döllnitz, Regensburger Straße wurden insgesamt 7 Garagen aufgebrochen, Dabei wurde ein PKW Opel und ein PKW Fiat entwendet. Der Diebstahl wurde Samstagmorgen gegen 07.30 Uhr festgestellt.


Fahrt endete an Hauswand

Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr ereignete sich in Halle, Dürrenberger Straße ein Verkehrsunfall. Ein 24jähriger Weißenfelser befuhr die Straße in Richtung Kanena. Mit überhöhter Geschwindigkeit kam der Skoda nach links von der Straße ab, durchfuhr einen Vorgarten, stieß dann gegen eine Hauswand. Außerdem beschädigte er einen Verteilerkasten sowie einen Lichtmast. Der alkoholisierte 24jährige wurde schwerverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000,- Euro.

Körperverletzung / Verstoß gegen das Waffengesetz

In der Bernhardystraße kam es Samstagmorgen zu einer Auseinandersetzung zwischen fünf Personen (Beziehungsstreit). Dabei schoss ein 22-jähriger Hallenser (1,6 Promille) mehrfach mit einer Schreckschusswaffe in Richtung eines der Beteiligten. Ein weitere beteiligte Frau verpasste dem 22-jährigen daraufhin zwei Ohrfeigen. Die mittlerweile alarmierte Polizei schlichtete den Streit, die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt.

Trickdiebstahl

Eine 87jährige Frau wurde Samstagmittag am Roßplatz von einem unbekannten Täter angesprochen und in ein Gespräch verwickelt. Dadurch abgelenkt, entwendete der Täter ihre Handtasche, die sie an ihren Rollator gehängt hatte. Der Täter flüchtete dann mit der Tasche in Richtung Berliner Straße.

Dieb gestellt

Samstagmittag kam es zu einem räuberischen Diebstahl in Haale-Neustadt, Am Treff. In einem Einkaufsmarkt hatte ein Hallenser eine Flasche Hochprozentigen entwendet und wurde von einem Angestellten des Marktes angesprochen. Trotz Fluchtversuch und heftiger Gegenwehr konnte der Mann festgehalten werden. Polizeibeamte stellten fest, dass gegen den 19jährigen ein Haftbefehl wegen mehrfachen Diebstahls vorlag. Er befindet sich nun in Haft.

Brand

Samstag gegen 19.45 Uhr kam es in einer Wohnung im Ernst-Barlach-Ring zu einem Brand. Die 19jährige Mieterin hatte im Badezimmer unbemerkt eine brennende Zigarette fallen lassen. Es geriet Mobiliar in Brand, Fliesen platzten. Die 19jährige kam wegen Verdachtes einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus.

Handtasche entrissen

In der Unstrutstraße wurde eine 71jährige Frau Samstag gegen 16.25 Uhr von einem unbekannten Täter von hinten zu Boden gestoßen. Er entriss ihr einen Beutel und die Handtasche und flüchtete. Sein Opfer wurde leicht verletzt.

Handy entwendet

Freitagabend gegen 21.30 Uhr wurde ein 14jähriger in Merseburg in der Straßenbahn von mehreren unbekannten Tätern umringt. Einer hielt ihn fest und schlug den Merseburger. Ein andere entwendete aus der Bekleidung des Geschädigten ein Handy. An der Haltestelle Merseburg Klinikum verließen die Täter die Tram.

Einbrüche Einfamilienhaus

Am Samstagabend wurden zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser gemeldet. Es wurden Zimmer und Schränke durchsucht. In dem einen Fall, ein Wohnhaus in Oppin, wurden unter anderem ein Fernseher, Laptops  und Schmuck entwendet. Im zweiten Fall stahlen unbekannte Täter aus einem Einfamilienhaus in Brachwitz zwei Laptops. Außerdem fanden die Einbrecher den Fahrzeugschlüssel für einen PKW Audi und entwendeten den Wagen. 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*