Polizeimeldungen 27.06.2010

Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Polizeirevier Burgenlandkreis

Verkehrsunfall sieben verletzten Personen
Am Freitag gegen 22.25 Uhr ereignete sich auf der L190 zwischen der B180 und Teuchern, ca. 400 Meter nach dem Abzweig Kistritz ein schwerer Verkehrsunfall. Ein PKW Suzuki Swift befuhr die L190 in Richtung Teuchern. Etwa 400 Meter nach dem Abzweig Kistritz wich der PKW einem vorausfahrenden Mopedfahrer aus und stieß mit einem entgegenkommenden PKW Ford Transit zusammen. Der Suzukifahrer (30) wurde in dem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden, er wurde schwerverletzt mit ei-nem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. In dem Ford befanden sich sechs dänische Bürger, darunter mehrere Kin-der. Fünf Personen wurden leicht, einer schwer verletzt. Der Sach-schaden an den Fahrzeugen beträgt ca. 12.000,- Euro. 

Polizeirevier Saalekreis

Verkehrsunfall
Ein PKW befuhr den Zubringer aus Richtung B180n und wollte auf die B180 Richtung Querfurt auffahren. Dabei beachtete der Fahrer nicht einen PKW, der die B180 aus Richtung Querfurt in Richtung Barnstädt befuhr. Es kommt zum seitlichen Zusammenstoß mit einer leichtverletzten Person. An den Fahrzeugen sowie 13 Metern Leitplanke kam es zum Gesamtschaden von ca. 11.200,- Euro.

Fahren unter Alkohol
Heute kurz nach Mitternacht wurde in Merseburg, Amtshäuser ein PKW Citroen kontrolliert. Der Fahrzeugführer (47) stand unter Al-kohol, 1,62 Promille ergab eine Atemalkoholkontrolle. Sein Führer-schein wurde sichergestellt. In dem Wagen befand sich außerdem ein 6jähriger Junge.

Heute gegen 09.35 Uhr wurde ein 56jähriger Renaultfahrer in Querfurt, Lindenstraße kontrolliert. Auch hier wurde eine Atem-alkoholkontrolle durchgeführt, Ergebnis: 1,62 Promille. Seinen Führerschein musste auch dieser PKW-Fahrer abgeben.
Ein weiterer Renaultfahrer (45) wurde in Querfurt heute 11.05 Uhr kontrolliert. Hier wurden 0,81 Promille bei einer Atemalkohol-kontrolle festgestellt.