Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Polizeirevier Halle (Saale)

In Trotha kam es am Freitagabend gegen 23:00 Uhr zu einer räuberischen Erpressung. Geschädigt sind zwei Jugendliche im Alter von 15 und 17 Jahren. Die beiden Hallenser waren in der Straße An der Saalebahn unterwegs. Hier wurden sie von zwei jungen Männern angesprochen und zur Herausgabe mitgeführter Gegenstände aufgefordert. Einer der beiden Jugendlichen wurde mit einem Messer bedroht. Die Täter flüchteten mit zwei Handys, einem MP 3 Player sowie einem Rucksack. Bisher gibt es keine Hinweise zu dem Räuberduo.

Am Samstag früh gegen 01:35 Uhr kam es am Universitätsring zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nachdem was bisher bekannt ist, war Ausgangspunkt eine Rangelei. Dabei wurde eine 22jährige Frau geschubst, welche in der Folge ein mitgeführtes Pfefferspray einsetzte. Nunmehr eskalierte die Situation und es kam zu Handgreiflichkeiten. Auf einen 25jährigen Mann, welcher zu Boden fiel, trat man mehrfach ein. An der Auseinandersetzung waren ca. 10 Personen beteiligt. Gegen drei Personen werden Ermittlungen wegen dem Verdacht einer Körperverletzung geführt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kurz nach 00:00 Uhr kam es heute früh in einer Wohnung in Eisleben zu einer Körperverletzung. Hierbei schlug ein 22jähriger auf eine Frau (27 Jahre) sowie einen Mann (33 Jahre) ein. Die Frau wurde dabei leicht verletzt.
Opfer und Tatverdächtiger hatten gemeinsam Alkohol konsumiert. Die Polizei untersucht nunmehr den Vorfall.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Gestern Abend 22:05 Uhr wurde die Polizei nach Teuchern gerufen. Ein Mann klingelte in der Straße Am Stadion permanent an Haustüren, wodurch sich mehrere Anwohner gestört fühl-ten. Mit erhobenen Fäusten ging der Mann sofort auf die eintreffenden Polizeibeamten los. Dabei traf er einen der Polizisten am Kinn. Im weiteren Verlauf musste dem 44jährigen Tat-verdächtigen eine Handfessel angelegt werden. Gegen ihn wird jetzt wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Polizeirevier Saalekreis

Ein Brand ereignete sich gestern in Braunsbedra. So Gegen 21:10 Uhr sah in der Geiseltat-straße ein Spaziergänger in der dortigen Gartenanlage eine Laube brennen. Die Gartenlaube brannte völlig aus. Die Polizei ermittelt wegen dem Verdacht einer Brandstiftung.

Unbekannte Einbrecher suchten am Samstag früh eine Firma in der Brandisstraße heim. Die Täter entwendeten u.a. mehrere Wendeschneidplatten. Die Tat geschah so gegen 01:50 Uhr. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2000,- Euro beziffert.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 08.01.2012

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*