Polizeibericht Saalekreis vom 17.01.2011


Fahren unter Drogeneinfluss
Am 16.01.2011 gegen 20.00 Uhr wurde in Querfurt, Klippe ein 20jähriger Volvo-Fahrer kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass er sein Fahrzeug unter Einwirkung von Drogen führte. Ihm wurde das Führen eines Fahrzeuges für die nächste Zeit untersagt.

Einbruch in Jugendclub
In den Nachmittagsstunden des 14.01.2011 drangen unbekannte Täter in einen Jugendclub in Schafstädt, Platz des Friedens ein. Sie wurden durch Verantwortliche gestellt, konnten sich aber durch Flucht entziehen. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Tatverdächtigen bekannt gemacht werden. Die 16 und 13jährigen Jugendlichen stammen aus dem gleichen Ort und gaben ihre Handlungen gegenüber der Polizei zu.

Fahren unter Alkohol
Am 15.01.2011 gegen 23.45 Uhr kontrollierten die Beamten in Merseburg, Knapendorfer Weg eine 43jährige Peugeot-Fahrerin. Sie fiel den Beamten durch ihre unsichere Fahrweise auf. Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass sie ihr Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Gemessener Wert 2,08 Promille. Der Führerschein wurde eingezogen und die Weiterfahrt untersagt.

Einbruch in Gartenlaube
Am Wochenende drangen unbekannte Täter in mehrere Gartenlauben in Sennewitz ein. Sie hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Räume. Bisher ist bekannt, dass Bekleidungsgegenstände und Wolldecken entwendet wurden. Aus anderen Lauben wurden Fernseher und elektrische Werkzeuge entwendet.

Verkehrsunfall
Am 15.01.2011 gegen 19.30 Uhr ereignete sich auf dem Parkplatz des Einkaufscenters Halle-Peißen ein Verkehrsunfall. Ein 23jähriger Skoda-Fahrer beabsichtigt den Parkplatz zu wechseln. Dabei beachtete er nicht den auf der Zubringerstraße fahrenden 39jährigen Krad-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Der Krad-Fahrer wurde dabei verletzt und im Klinikum Kröllwitz behandelt. Entstandener Schaden ca. 1500 Euro.

In den Morgenstunden des Montags ereigneten sich im Bereich des Saalekreises eine Reihe von Unfällen (11), welche ihre Ursache zum größten Teil in der Nichtbeachtung der winterglatten Fahrbahn hatten.

Ein 37jähriger Renault-Fahrer befuhr die B180 in Richtung Farnstädt. In einer Rechtskurve kommt das Fahrzeug infolge von Winterglätte ins Rutschen und stößt dabei gegen den im Gegenverkehr fahrenden 47jährigen Renault-Fahrer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

In Milzau befährt ein 48jähriger Lkw-Fahrer die Milzauer Straße in Richtung Landstraße L 172. In einer Linkskurve kommt er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern, nach rechts von der Fahrbahn ab und prallt gegen eine Grundstücksmauer. Eingetretener Schaden am LKW ca. 5000 Euro.

Ein 46jähriger Opel-Fahrer befuhr die K 2156 aus Richtung Delitz am Berge in Fahrtrichtung Bad Lauchstädt. Auf Höhe der Einmündung Dörstewitz querte ein Wildschein die Fahrbahn. Das Fahrzeug kommt ins Schleudern, bricht aus und prallt gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Gegen 07.00 Uhr befuhr ein 24jähriger Renault-Fahrer die K2171 aus Richtung B 91 in Richtung Spergau. Auf winterglatter Fahrbahn stellte sich das Fahrzeug plötzlich quer, kam nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Durch den Aufprall wurde der Fahrer verletzt und im Klinikum Merseburg behandelt. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Gegen 10.00 Uhr fuhr ein 34 jähriger Chevrolet-Fahrer in Köllme die Bennstedter Straße aus Richtung Bennstedt kommend in Richtung Salzmünde. Kurz hinter dem Ortseingang Köllme verlor er auf der plötzlich vereisten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei rutschte er gegen einen gefrorenen Erdwall rechts neben der Fahrbahn und kippte im Anschluss auf die Beifahrerseite. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Die Fahrbahn, welche auf einer Länge von ca.200m vereist war, wurde durch Kräfte der FFW Zappendorf abgestumpft.



Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*