Polizeibericht Saalekreis vom 04.02.2011


Fahren unter Alkohol
Am 04.02.2011 gegen 01.00 Uhr kontrollierten die Beamten in Bad Dürrenberg, Breite Straße einen 28-jährigen Honda-Fahrer. Er führte sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol. Gemessener Wert 0,99 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Auch auf der L 183 Bad Dürrenberg in Richtung Merseburg fuhr ein 58-jähriger Mazda-Fahrer, der sein Fahrzeug unter Einwirkung von Alkohol führte. Gemessener Wert 0,62 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Am Donnerstag gegen 20.45 Uhr wurde in Merseburg, Kollenbeyer Weg ein 59-jähriger Renault-Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Einwirkung von Alkohol steht. Gemessener Wert 0,87 Promille. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Diebstahl Autobatterien
Im Zeitraum der letzten Wochen entwendeten unbekannte Täter aus einer Scheune in Wallwitz zwei Kfz-Batterien. Sie verschafften sich dazu Zutritt zum Objekt, indem sie ein Schloss zerstörten und bauten die Batterien aus.

Diebstahl von Kraftstoff
In der Nacht vom Donnerstag zum Freitag entwendeten unbekannte Täter aus zwei in Brachwitz, Siedlung abgestellten Baggern ca. 450 Liter Dieselkraftstoff. Die Tankdeckel wurden mit Gewalt geöffnet. Über den weiteren Tathergang ist bisher nichts bekannt.

Verkehrsunfall
Am 04.02.2011 gegen 02.30 Uhr ereignete sich in Schafstädt ein Verkehrsunfall. Ein 49-jähriger VW-Fahrer befuhr die Merseburger Straße aus Richtung Bad Lauchstädt in Richtung Querfurt. Auf Grund von Winterglätte kam er nach rechts von der Fahrbahn ab,
überfuhr den Gehweg und anschließend in den Teich. Im Teich gelandet überschlug er sich und landete auf dem Dach im Wasser. Personen wurden nicht verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Am 04.02.2011 gegen 01.40 Uhr ereignete sich in Schafstädt ein Verkehrsunfall. Ein 65-jähriger Ford-Fahrer befuhr die Südpromenade in Richtung Merseburg. Nach einer Linkskurve kam er auf glatter Straße nach rechts von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben, überschlug sich und landete auf der linken Fahrzeugseite. Der 31-jährige Beifahrer wurde dabei leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Am 03.02.2011 gegen 22.50 Uhr ereignete sich auf der L 183 ein Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger Daimlerchrysler-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Burgliebenau in Richtung B 181. Nach dem Passieren eines Bahnübergangs kam er in einer Linkskurve auf winterglatter Fahrbahn ins Schleudern, danach brach das Heck aus. Er kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Schutzplanke, welche auf 20 Meter Länge beschädigt wurde. Eingetretener Schaden ca. 9.000 Euro.

Am 03.02.2011 gegen 21.45 Uhr ereignete sich auf der K 2150 ein Verkehrsunfall. Ein 33-jähriger BMW-Fahrer fuhr von der A 38 kommend (Abfahrt Holleben) in Richtung L 173. Aus bisher ungeklärter Ursache überschlug sich das Fahrzeug und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Am 04.02.2011 gegen 05.00 Uhr ereignete sich in Rodden ein Verkehrsunfall. Ein 25-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Roddener Straße in Richtung Günthersdorf. In einer Rechtskurve brach das Fahrzeug nach Links aus und er fuhr gegen einen Gartenzaun. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 2.000 Euro).




Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*