Chaoten greifen Polizei nach Fußballspiel an

hfc

Chaoten greifen nach dem Fußballspiel HFC-RB Leipzig mehrfach Einsatzkräfte der Polizei an

Bis zum Abpfiff des Fußballspieles kam es zu keinen nennenswerten Störungen der öffentlichen Sicherheit und Ordnung.

Nach dem Spiel versuchten außerhalb des Stadions mehrfach sogenannte Hallesche Fans mit Gästefans in Kontakt zu kommen. Dies konnte die Polizei jedoch verhindern. Mehrfach wurde die Polizei im Umfeld des Stadions durch gewaltbereite Personen attackiert. So u.a. wurden die Einsatzkräfte mit Pyrotechnik, Steinen, Flaschen und anderen Gegenständen beworfen. Bei den Angriffen wurden mehrere Polizeibeamte verletzt. Außerdem kam es zu Sachschäden an Polizeifahrzeugen. Wie hoch diese sind muss noch ermittelt werden.

Ebenso attackiert haben Chaoten den Mannschaftsbus der Gästemannschaft. Wahrscheinlich durch Flaschenwürfe entstanden Sachschäden an dem Bus. Personen wurden nach derzeit vorliegenden Erkenntnissen nicht verletzt.

Drei Personen wurden bei den Angriffen gegen die Einsatzkräfte vorläufig festgenommen.

Die Polizei hat u.a. Ermittlungen wegen dem Verdacht des Landfriedensbruchs, Körperverletzung und Sachbeschädigungen aufgenommen.

Es waren ca. 500 Polizeibeamte/- innen aus Sachsen-Anhalt und Thüringen im Einsatz.

Polizeimeldung Sachsen Anhalt Süd 20.07.13

Bild: MANNSCHAFTSPOSTER Hallescher HFC

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*