Partielle Mondfinsternis am 25. April

mondfinsternis

Partielle Mondfinsternis

Am Donnerstag, dem 25.04.2013 können wir am Abendhimmel eine Partielle Mondfinsternis beobachten.

Der Mond streift nur mit seinem nördlichen Rand den Kernschatten der Erde. Diese sogenannte Partielle Phase dauert ca. 27 Minuten. Das Maximum der Finsternis wird gegen 22:09 Uhr MESZ stattfinden. Dabei verfärben sich 1,5% der Oberfläche rötlich.

Bei einer Mondfinsternis wird der Mond nicht mehr voll von der Sonne bestrahlt, da er durch den Schatten der Erde läuft, die ihm sozusagen in der Sonne steht. Dieses astronomische Ereignis tritt ausschließlich zur Vollmondphase ein und nur, falls der Mond sich dann in der Nähe eines Mondknotens befindet, sodass es eine Linie gibt, die durch Mond, Erde und Sonne geht. Die nächste Mondfinsternis findet meist erst nach sechs Mondumläufen statt. Mit bloßem Auge deutlich wahrzunehmen sind jene Ereignisse, bei denen der Mond durch den Kernschatten der Erde ganz oder zum Teil verdunkelt wird. Astronomisch zählen zu den Mondfinsternissen auch die wenig auffälligen, bei denen der Mond lediglich in den Halbschatten eintaucht. Bezogen auf die Fläche der Mondscheibe werden sowohl für Kern- wie für Halbschattenfinsternisse je eine vollständige oder totale und eine teilweise oder partielle Finsternisform unterschieden.

Die Sternfreunde vom Planetarium Merseburg e.V. werden gegen 20:30 Uhr und bei gutem Wetter ihre Teleskope wieder am Gotthardteich aufbauen. Neben den kosmischen Objekten des Frühlingshimmels stehen auch Jupiter und seine vier Monde sowie der Ringplanet Saturn auf dem Programm.


Interessierte Mitbeobachter sind herzlich willkommen!

Bei schlechtem Wetter findet um 20:00 Uhr eine Vorführung zum aktuellen Sternenhimmel statt.

Planetarium Merseburg
Teichstraße 2
06217 Merseburg

www.planetarium-merseburg.de

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*