Ökumene Forum am Reformationstag in Halle Saale

Theater2

Anlässlich des Reformationstages am 31. Oktober laden die Evangelische sowie die Katholische Gemeinde zusammen mit der Stadtmarketing Halle (Saale) GmbH ab 18 Uhr zum Ökumene-Forum „Aus Liebe zur Wahrheit“ in die Marktkirche in Halle ein. Das Highlight des Abends wird die erstmalige Aufführung des Theaterstücks „Aus Liebe zur Wahrheit – amore et studio“ sein. Das einstündige Theaterspiel beschreibt Treffen Martin Luthers mit seinem Kontrahenten Kardinal Albrecht im 16. Jahrhundert in Halle.

Hallesche Schauspielgrößen wie Hilmar Eichhorn, Reinhard Straube und Franz Sodann (Sohn von Schauspieler Peter Sodann) lassen das Stück sicher zum Erfolg werden. Die Autoren des Schauspiels Kurt Wünsch und Erhard Preuk stützen sich auf Originalbriefwechsel zwischen Luther und Albrecht des Jahres 1527. 

Das Ökumene – Forum ist eine gemeinsame Aktion der Evangelischen Marktgemeinde, der Katholischen Akademie des Bistums Magdeburg sowie der Stadtmarketing Halle GmbH. Der Eintritt ist frei.

Das Theaterstück „Aus Liebe zur Wahrheit – amore et studio“ ist ein offizieller Beitrag der Stadt Halle (Saale) zum Jubiläum „Luther 2017 –  500-Jahre Reformation“ und kann über das  Stadtmarketing gebucht werden.

Stadtmarketing Halle (Saale)
Marktplatz 13
06108 Halle
Tel. +49 (0)345-122 79 10

www.stadtmarketing-halle.de

marketing@stadtmarketing-halle.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*