Nach Zwangspause Chemiepokal wieder in Halle

Chemiepokal

Ende 2010 wurde vom Deutschen Boxverband (DBV) und dem Landes-Amateur-Box-Verband (LABV) ein neuer Ausrichter für den Chemiepokal gesucht. So wird der KSC Halle 08 e.V. ab 2011 als Ausrichter des traditionsreichen Turnier auftreten. DBV-Sportdirektor Michael Müller lobte das Engagement des KSC Halle, der mit viel Engagement und neuen Impulsen dem international beachteten Traditionsturnier seine historisch verankerte Bedeutung zurückgeben will.

Um das Niveau der Kämpfe machen sich der DBV und KSC-Vorsitzender Rene Müller keine Sorgen: “Wir mussten die Teilnehmerzahl reduzieren, weil uns für mehr Kämpfe nicht die Zeit zur Verfügung steht.“, erklärte der Sportdirektor des DBV Michael Müller zum Meldestand der Nationalmannschaften. “Das heisst aber auch, dass die Teilnehmerländer nur ihre besten Boxer ins Turnier schicken. Wir erwarten Kämpfe auf allerhöchstem Niveau.“

Nach über 40-jähriger Geschichte gibt es in diesem Jahr auch ein Novum. Erstmals werden Frauen beim Chemiepokal in den Ring steigen. Deutschland stellt zum Turnier gleich zwei Nationalteams. DBV-Sportdirektor Müller sieht die deutschen Boxer bestens vorbereitet: “Für unsere Boxer geht es um die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Baku.“ wikipedia

———————————————————————–

———————————————————————-

38. Chemiepokals – Scheckübergabe Lotto Toto Sachsen-Anhalt

Anlässlich der Scheckübergabe vom dem größten Förderer des 38. Chemiepokals in Halle, der Lotto Toto Sachsen-Anhalt GmbH, wurden nun auch offiziell die Teilnehmerländer des internationalen Turniers vorgestellt.

Im Maritim Hotel Halle stellten sich die Verantwortlichen des 38. Chemiepokals den Fragen der Pressevertreter. Nach seiner einjährigen Zwangspause hat der Chemiepokal nicht an Attraktivität verloren, dies zeigt sich nicht nur an der Vielzahl der Teilnehmerländer in diesem Jahr.

So musste der Deutsche Boxverband (DBV) in diesem Jahr vielen Nationen die Teilnahme am Turnier aufgrund des engen Zeitplanes absagen.
Im Rahmen der Pressekonferenz übergaben die Lottorepräsentanten Dr. Hans-Georg Moldenhauer und Andrea Böhm einen Scheck über 50.000 Euro an die neuen Organisatoren vom KSC Halle 08 e.V..

Der DFB-Ehrenvizepräsident Dr. Hans-Georg Moldenhauer betonte, dass er sich auch persönlich darüber freut, dass der Chemiepokal wieder stattfindet. Auch die große finanzielle Beteiligung von Lotto an diesem wichtigen Turnier soll den großen Stellenwert des Chemiepokals zeigen, hieß es von Seiten von Dr. Moldenhauer.

Vom KSC-Vereinschef René Müller war zu erfahren, dass man sich bereits im Vorfeld der Vereinbarung mit dem DBV Sicherheiten für die Finanzierung des Turniers geschaffen hatte. “Wir wollten uns nicht in ein unbekanntes Abenteuer stürzen, daher haben wir uns natürlich genaue Gedanken gemacht bevor wir die Ehre übernommen haben, den Chemiepokal auszurichten.“, erklärte René Müller am Montag in Halle.
DBV-Sportdirektor Michael Müller stellte noch einmal die hohe internationale Wertigkeit des Chemiepokals dar und freut sich ebenfalls schon auf das Event.

Die folgenden Länder werden am 38. Chemiepokal teilnehmen:
– Australien
– China
– Großbritannien
– Israel
– Litauen
– Niederlande
– Polen
– Russland
– Türkei
– Usbekistan

Zudem werden auch deutsche Athleten in Halle an den Start gehen.

Starter aus der Region Halle:
81-Kg Klasse Kevin Künzel
69-Kg Klasse Steven Schwan
75-Kg Klasse Lisa Ciela

http://www.chemiepokal.de


Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*