Merseburg gegen Rechts

‚Nazis raus aus den Köpfen‘ ‚Bunt statt Braun‘ oder ‚Nazis nein danke‘ kann man auf dem Vorplatz des Merseburger Bahnhofes lesen. Der Grund war die für heute angesetzte Demonstration der ‚Rechten‘ die vom Landkreis genehmigt wurde.

Ein massives Aufgebot an Polizeit, Ordnungskräften und Strassenverkehrswacht waren seit heute früh im Einsatz. Der geplante Termin für den Aufmarsch der NPD, war 13 Uhr geplant. Die Freigabe ging von 10 Uhr – 20 Uhr.

Innenstaatssekretär Rüdiger Erben (SPD) kündigte schon im Vorfeld massive Polizeipräsens an. So wurde auch ein Teil der Landesbereitschaftspolizei in Merseburg eingesetzt, hinzu kammen noch Polizisten aus dem Süden Sachsen-Anhalts.

Um den Rechten zu zeigen, dass sie in der Stadt unerwünscht sind, hat sich ein breites Bündnis aus Kirche, Parteien und Vereinen gegründet, die anschliessend einen symbolischen Kehraus der Rechten veranstaltet hat.

"Merseburg kehrt aus zum Schlossfest" war der Titel der Aktion.

Seit 10 Uhr standen neugierige Passanten um den Bahnhofsplatz um das Treiben zu beobachten. Für diese Verhaltensweise wurden Sie von den aktiven Gegnern der Demonstration der NPD, sogar direkt angesprochen und gerügt.

Viele Passanten schimpften über die Kosten so einer Demonstration, die letztendlich wieder der Steuerzahler bezahlt.

Den weiteren Verlauf findet man in den kommenden Pressemeldungen.

Weitere Bilder