Lucky Luke raucht nicht mehr

rauchen

Projekttag an der Sekundarschule „An der Weinstraße“ Höhnstedt im Rahmen des Welt- Nichtraucher- Tages am 31.Mai 2011

Die „Rauchfreie- Schule“ Sekundarschule „An der Weinstraße“ in Höhnstedt veranstaltet gemeinsam mit dem Koordinierungskreis Suchtprävention Saalekreis am Dienstag, 31.5.2011 einen Projekttag im Rahmen des Welt- Nichtraucher- Tages 2011.

Motto: Lucky Luke raucht nicht mehr

Ziel des Projekttages ist es, den SchülerInnen, LehrerInnen, Eltern und Gästen viele Aspekte des Rauchens und Nichtrauchens nahe zu bringen, zum Nachdenken über das eigene Verhalten anzuregen, Angebote für ein rauchfreies Leben zu machen und fachlich breit gefächert gut zu informieren. Der Spaß und die Aktionen z.B. im Rahmen des Sports sollen an diesem Tag nicht zu kurz kommen.

Besonders spannend an diesem Projekt ist die Zusammenarbeit vieler verschiedener Institutionen; wie z.B. Suchtberatungsstellen, Polizei, Krankenkassen, Gesundheitsamt des Landkreises, Schulförderverein, den LehrerInnen, dem Jugendmedienschutz usw. Die Veranstaltung wird um 07.50 Uhr mit Grußworten des Landrates Herrn Bannert, der Bürgermeisterin Frau Sperling und der Direktorin Frau Walther beginnen. Warum Lucky Luke?

Lucky Luke ist die Titelfigur einer seit 1946 erscheinenden belgischen Comic-Serie des Zeichners Morris. Lucky Luke ist mit mehr als 30 Millionen verkauften Heften in Deutschland die erfolgreichste Comic-Serie nach Asterix. Die Comic-Geschichten handeln von den Abenteuern des Cowboys Lucky Luke, der im Wilden Westen für Recht und Ordnung sorgt. Seine größte Begabung ist es, den Colt „schneller als sein eigener Schatten“ ziehen zu können. Ansonsten ist er wortkarg und macht kein Aufhebens um seine Heldentaten.

Die Kopfgelder stiftet er für wohltätige Zwecke und nach seinen Taten verschwindet er schnell und unauffällig. In den frühen Alben begegnet uns Lucky Luke als zaghafter Gelegenheitsraucher, im allerersten Band reagiert er auf Tabakprodukte sogar noch mit Abscheu („Ein Zigarrenstummel! Er qualmt noch … Puuu! Widerlich!“).

Doch spätestens 1952 – drei Jahre, bevor mit dem Marlboro-Mann ein weiterer rauchender Cowboy Furore machte – ist er der Sucht dann völlig verfallen und verkommt zum wahren Kettenraucher, der sich „häufig schon die nächste Zigarette dreht, während er noch eine im Mund hat“. Erst 1982 sollte sich das ändern, als sich Lucky Lukes Schöpfer Maurice de Bévère alias Morris – unter dem Druck des US-Trickfilmstudios Anna-Barbera (das gerade eine Kino- und Fernsehserien-Version des Comics vorbereitete) und der auch in Europa erstarkten Anti-Raucher-Bewegung – dazu durchrang, seinem Helden von heute auf morgen das Rauchen abzugewöhnen: Von nun an musste der Westernheld, statt an der Zigarette zu nuckeln, mit einem Grashalm Vorlieb nehmen. Lucky Luke hat im Laufe seines Lebens das Rauchen eingestellt.

Der Autor wurde 1988 mit einem Spezialpreis der WHO (UN-Weltgesundheitsorganisation) ausgezeichnet, weil er Lucky Luke das Rauchen seit 1983 erfolgreich abgewöhnt hatte. Heute hat Lucky Luke meist einen Grashalm statt einer Zigarette im Mund. Im Folgenden werden die Aktivitäten der Institutionen erläutert.

Zeit Inhalt Akteure

  • 08.30- 12.00 Streetbasketball & Musik Kreissportbund Landessportbund
  • 08.30- 12.30 CO-Messung der Atemluft mit Messpass BKK NOVITAS
  • 09.00- 10.00 Schnupperkurs „Chillen“ Stressbewältigung/ Entspannung Physiotherapie Brödner GbR
  • 08.30- 12.30 Zigaretten- Puzzle AWO Suchtberatungsstelle
  • 10.30- 12.30 Saftladen- gesunde Säfte selber mixen HauswirtschafterInnen
  • 08.30- 10.30 Kunstschmiede-zum Thema „Stop smoking“ Kunstlehrerin der Schule
  • 08.30- 10.30 Frühstücksangebot im Klassenraum HauswirtschafterInnen
  • 09.30- 10.30 Vortrag & Gesprächsrunde: Nikotin & Alkohol und Schwangerschaft Auch ein Angebot für Jungs! AWO Schwangerschaftsberatung Halle
  • 08.30- 12.30 Quizmaster Suchtberatungsstelle Ev.Stadtmission
  • 08.30- 12.30 Werbeagentur- Slogans gegen das Rauchen Frau Briam & Frau Pohl Schulsozialarbeiterinnen SKS Gröbers & Querfurt
  • 08.30- 12.30 Luftballonzimmer- Guinnes- Buch der Rekorde- in einer vorgeschriebenen Zeit, so viele Ballons, wie möglich aufpusten Schulförderverein
  • 08.30- 13.00 Theaterstück „Du stinkst mir“ oder zum Thema Gruppendruck entwickeln und aufführen Jugend- und Drogenberatungsstelle DROBS & Theatergruppe der Schule
  • 08.30- 12.30 Info-Kiosk Suchtberatungsstelle Kontext gGmbH Merseburg
  • 08.30-12.30 Bannmeile Polizei Saalekreis, LehrerInnen, Gesundheitsamt Saalekreis
  • 10.00- 12.00 Zeitkino Filmvorführungen: „Rauchen“/ „Frühraucher“ & Film der Klasse 9 „No smoking Rap“, Filme von Schülern der SKS Höhnstedt Lehrer
  • 09.00- 12.00 Bullenreiten dd show & eventgroup
  • 09.00- 10.30 Tanz/ Choreographie für 5-7 Klasse Karnevalsverein Zappendorf
  • 10.30- 12.00 Tanz/ Choreographie Für 8-10 Klasse Karnevalsverein Zappendorf
  • 08.30- 12.30 Lungenfunktionstest KKH Allianz
  • 07.30- 13.30 Dokumentationsteam Offener Kanal Wettin
  • 12.30- 13.15 Uhr Siegerehrung, Preisverleihung und Theateraufführung in der Turnhalle.

Im Vorfeld fand ein klassenübergreifender Elternabend unter dem Titel „Alltagsdrogen- kein Problem?“ am Montag, 23.Mai 2011, 18.30 Uhr in der Sekundarschule Höhnstedt statt.

Fühlen Sie sich eingeladen, sich zu über das Rauchen zu informieren, Fachkräfte kennenzulernen, mit Akteuren ins Gespräch zu kommen.

Haben Sie Fragen? Claudia Hammer Fachstelle für Suchtprävention suchtpraevention@awo-halle-merseburg.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*