Körperverletzung in Halle

Polizeirevier Halle

Körperverletzungen

Am Samstag gegen 01.10 Uhr wurde ein 28-jähriger Hallenser von zwei unbekannten Tätern im Bereich der Magistrale geschlagen. Anschließend flüchteten die Täter. Gegenüber den herbeigerufenen Polizeibeamten reagierte der Geschädigte, welcher unter Alkohol- und Drogeneinfluss (1,93 Promille Atemalkoholtest/Drogenschnelltest positiv) stand aggressiv und schlug um sich. Er wurde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt.  

Ein 20-Jähriger Hallenser wurde am Sonntag gegen 01.00 Uhr in der Gustav-Staude-Straße von einem unbekannten Täter in den Rücken getreten. Er fiel gegen einen Haustür und erlitt eine Kopfverletzung. Der Hallenser kam zur Behandlung in ein  Krankenhaus.

Wohnungseinbruch

Samstagmittag wurde der Einbruch in eine Wohnung in der Heinrich-Schütz-Straße festgestellt. Entwendet wurden Bargeld, Geldkarte und ein Laptop.

Geflüchtet

In der Heinrich-und-Thomas-Mann-Straße wurde in zwei Keller eines Einfamilienhauses eingebrochen. Eine Hausbewohnerin bemerkte am Samstag gegen 18.20 Uhr laute Geräusche im Keller und sah nach. Ein unbekannter Mann, welcher einen Rucksack und eine Tasche bei sich führte, flüchtete daraufhin aus dem Haus Richtung Wuchererstraße.

Betrunkener Radfahrer

Im Bereich des Joliot-Curie-Platzes stellte eine Polizeistreife am Sonntag gegen 03.30 Uhr einen Radfahrer fest, der ohne Licht unterwegs war und durch eine schwankende Fahrweise auffiel. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 24-Jährigen Hallenser ergab 1,77 Promille.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Diebesgut sichergestellt

Freitagmittag stellte ein Detektiv eines Einkaufscenters in Zeitz, Friedensstraße drei Ladendiebe. Es handelt sich um rumänische Bürger. In ihrem PKW Opel wurde Diebesgut, hauptsächlich Kosmetikartikel, im Wert von etwa 970,- Euro  sichergestellt und an den Einkaufsmarkt zurückgegeben. 

Verkehrsunfall

08.10.11; 13.45 Uhr; Zeitz, OT Theißen, Reußener Straße/Pappelweg

Ein vorfahrtsberechtigter PKW Citroen befuhr die Reußener Straße aus Richtung Luckenau kommend. Aus dem Pappelweg fuhr plötzlich eine Fahrradfahrerin auf die Reußener Straße auf und es kam zum Zusammenstoß mit dem Citroen im Frontbereich. Die 11-Jährige Radfahrerin wurde auf die Motorhaube geschleudert und verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Einbruch

In Naumburg drangen unbekannte Täter in das Lager eines Geschäftes in der Salzstraße ein. Die Tatzeit liegt zwischen Samstagnachmittag 14.30 Uhr und Samstagabend 18.30 Uhr. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet.

Brände

Am Sonntag gegen 04.55 Uhr stellte eine Passantin einen Brand in Naumburg, Bahnhofstraße fest. Im Dachstuhl des im Umbau befindlichen Gebäudes brannten dort gelagerte Dämmmatten. Durch das Feuer wurden Teile des Dachstuhles sowie eine Giebelseite beschädigt. Eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor, die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen.

In Bad Kösen, Thüringer Straße kam es heute Morgen zu einem Brand. Es brannte in einem Anbau eines Wohnhauses, welcher als Hobby und Abstellraum genutzt wird. Personen wurde nicht verletzt, die Bewohner begannen den Brand zunächst selbst mit einem Gartenschlauch zu löschen, erhielten jedoch schnell Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr des Ortes. Vermutlich wurde der Brand durch einen technischen defekt ausgelöst.  

Kellereinbruch

In Hohenmölsen, Am Hirtenberg drangen unbekannte Täter in einen Keller ein. Entwendet wurden nach einem ersten Überblick Computerzubehör. Der Einbruch wurde Samstag 10.30 Uhr angezeigt. 

Bargeld und Spirituosen entwendet

Sonntagmorgen wurde der Einbruch in einen Getränkehandel in Kahlwinkel festgestellt. Nach ersten Angaben wurden Bargeld, Spirituosen und andere Genussmittel gestohlen.

Polizeirevier Saalekreis

Trickdiebstahl

Samstagmittag verschaffte sich ein unbekannter Mann unter dem Vorwand er sei Mitarbeiter der GEZ Zutritt in die Wohnung einer Rentnerin in Merseburg, Gerichtsrain. Er wollte Einsicht in Unterlagen. Als die 79-Jährige mit der Suche nach diesen abgelenkt war, entwendete der Täter ihre EC-Karte aus der Geldbörse der Frau. Umgehend nach Verlassen der Wohnung nutzte der Täter die Karte und hob mehrere Hundert Euro Bargeld ab.

Auch in Querfurt gelangte ebenfalls Samstagmittag ein unbekannter Täter mit der gleichen Masche in eine Wohnung im Buchenweg und an die Geldbörse der 73-Jährigen Geschädigten. Auch in diesem Fall wurde der Rentnerin die EC-Karte entwendet und der Täter verließ die Wohnung. Sie hatte jedoch sofort Verdacht geschöpft, bemerkte den Diebstahl und ließ die Karte umgehend sperren. 

Unfall unter Alkohol

Ein PKW Volvo befuhr die L163 in Richtung Halle und kam bei unangepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn im Bereich Teutschenthal, Ernst-Thälmann-Straße nach rechts ab. Der Wagen fuhr gegen einen Mast und wurde durch die Wirkung des Aufpralles gegen ein Wohnhaus geschleudert. Dabei wurden vier Zaunfelder und Teile der Dachrinne des Wohnhauses beschädigt. Der Wager stieß mit Wucht gegen die Hauswand, die Beifahrerin wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt. Die Freiwillige Feuerwehr Holleben/Angersdorf kam zum Einsatz und befreite die verletzte Frau (32), welche umgehend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 37-Jährigen Fahrer ergab 1,31 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Einbruch Einfamilienhaus

Im Löbejüner Ortsteil Nauendorf brachen unbekannte Täter in ein Reihenhaus ein. Es wurden Räume und Schränke durchsucht und Bargeld entwendet. Der Diebstahl ereignete sich im Laufe des Samstagabends. 

Spirituosen und Bargeld entwendet

In einen Imbiss in Merseburg, Oeltzschner Straße drangen unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag gewaltsam ein.  Entwendet wurden zahlreiche alkoholische Getränke, eine Registrierkasse mit Bargeld und Tabakwaren. Außerdem wurde zwei Spielautomaten aufgehebelt und aus einem das Bargeld entwendet. 

Einbruch in Bungalow

Der Einbruch in einen Bungalow im Peterberger Ortsteil Brachstedt (Gartenanlage „Am Köperling“) wurde Samstagnachmittag festgestellt. Gestohlen wurden ein Flachbildfernseher, ein Receiver und eine Kochplatte.

Unter Alkohol

Auf der B180 Höhe Abfahrt Barnstädt wurde am Sonntag kurz vor 01.00 Uhr ein PKW Volvo kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter Alkohol stand. 1,85 Promille ergab eine Atemalkoholkontrolle bei dem 45-Jährigen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Samstagabend gegen 19.40 Uhr bemerkte eine Polizeistreife einen Mopedfahrer der ohne Helm in Teutschenthal Bahnhof, Straße der Einheit unterwegs war. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 21-Jährigen ergab 1,39 Promille. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Fahrens unter Alkohol erstattet.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 09.10.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*