Kassen erhöhen Beiträge auf 15,5 Prozent.

Politik beschliesst Erhöhung der Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Der Beitrag wird von 14,9 auf 15,5 Prozent angehoben. Zudem soll der Zusatzbeitrag, der momentan auf max. 1 Prozent vom Brutto eingefroren war, nach oben offen sein. Das bedeutet für die arbeitende Bevölkerung eine noch höhere Belastung.

Die Frage, die sich hier aufwirft, ist, können sich die Bürger diese Erhöhungen noch leisten ohne dabei auf einen großen Teil der eigenen Grundversorgung zu verzichten? Gibt es womöglich andere Hebel, die diese Kosten der Krankenkassen eindämmen können?

Wie denken Sie darüber? Schreiben Sie hier einfach einen Kommentar.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*