Kaninchen entwendet


Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd

Polizeirevier Halle

Bargeld gefordert

Vier 13-14jährige Hallenser wurden am Freitag gegen 19.30 Uhr in der Talamtstraße von drei unbekannten Tätern bedroht und Bargeld gefordert. Die Geschädigten übergaben den Tätern aus Angst das Geforderte.

Räuberischer Diebstahl, Amtsanmaßung, Verstoß Betäubungsmittelgesetz

Ein 43jähriger wurde im Bereich Steintor am Freitag gegen 19.00 Uhr von zwei Personen aufgefordert, seine Papiere zu zeigen. Sie selbst zeigten dem Geschädigten Ausweise und gaben an, Polizisten zu sein. Der Nigerianer glaubte dem Duo und ließ sich durchsuchen. Dabei entwendete einer der Täter ihm seine Brieftasche. Als die Diebe flüchteten, konnte der Geschädigte einen von ihnen festhalten. Der 29jährige zog daraufhin ein Messer und bedrohte den 43jährigen. Passanten hatten den Vorfall inzwischen bemerkt und die Polizei alarmiert.  Der 29jährige Hallenser wurde vorläufig festgenommen, bei ihm wurde eine geringe Menge Drogen sichergestellt. Seinem Komplizen war die Flucht gelungen.

Handtaschenraub

In der Mötzlicher Straße wurde am Samstag gegen 16.20 Uhr einer Rentnerin die Handtasche geraubt. Ein Fahrradfahrer näherte sich der 81jährigen von hinten und wollte ihr die Tasche von der Schulter reißen. Die Frau hielt die Tasche fest und kam bei dem Geschehen zu Fall. Der dunkel gekleidete, ca. 175 cm große und schlanke Täter entriss ihr dann die Tasche und flüchtete.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Kaninchen entwendet

In Ahlsdorf drangen unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag in ein Grundstück ein. Es wurden insgesamt 20 Kaninchen verschiedener Rassen entwendet.

Verkehrsunfälle

Am Samstag gegen 20.40 Uhr wurde ein 20jähriger bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Er kam mit einem PKW Citroen in Hettstedt, Lichtlöcherberg in einer Rechtskurve gegen den rechten Bordstein und verlor dann die Kontrolle über den Wagen. Er kam nach rechts von der Straße ab, streifte mehrere Büsche und beschädigte eine Straßenlaterne. Am PKW entstand ca. 5.000,- Euro Sachschaden.

Auf der L221 zwischen Sangerhausen und Martinsrieth geriet am Samstag gegen 13.50 Uhr ein PKW Mazda in einer Linkskurve auf den rechten Grünstreifen. Der Fahrer verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und fuhr gegen einen Baum. Der 51jährige und seine Ehefrau wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht, am PKW entstand Sachschaden.

Beleidigung und Sachbeschädigung

Heute gegen 00.10 Uhr trat ein 25jähriger mehrfach gegen die Eingangstür eines Bistros in Eisleben, Freistraße und beschädigte diese. Den Lärm bemerkte der 44jährige vietnamesische Betreiber des Bistros, der im gleichen Haus wohnhaft ist.  Als er aus dem Fenster sah, beschimpfte ihn der Eislebener und äußerte auch fremdenfeindliche Beleidigungen. Die Polizei stellte den Tatverdächtigen noch in Tatortnähe.  

Polizeirevier Burgenlandkreis

Sachbeschädigung an PKW

Im Laufe des Samstagmorgens wurden Sachbeschädigungen an insgesamt 11 Fahrzeugen gemeldet. Die PKW waren in Weißenfels, Kloster-, Ladegast-, Hirsemann- und Leopold-Kell-Straße abgestellt. In allen Fällen wurde ein Außenspiegel abgetreten oder abgeschlagen.  Eine Schadenshöhe liegt noch nicht vor.  

Verkehrsunfall

In Zeitz, Weißenfelser Straße kam es am Samstag gegen 17.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 9-jähriges Mädchen lief ohne auf den verkehr zu achten über die Straße und seitlich gegen einen  dort fahrenden PKW Peugeot gelaufen. Das Mädchen wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Polizeirevier Saalekreis

Laubeneinbrecher gestellt

Am Samstag kurz nach 11.00 Uhr stellte ein Laubenpächter (64) in seiner Gartenlaube im Wettiner Ortsteil Dobis (Anlage „Zum Saaleblick)  ungebetenen Besuch fest. Vier Personen hielten sich dort wohl seit einigen Tagen auf. Sie hatten die Laube durchsucht, beschmutzt und Sachbeschädigungen begangen. Außerdem wurden Gegenstände aus anderen Laubeneinbrüchen (Fernseher und weitere Elektrogeräte) in der Laube aufgefunden und sichergestellt. Der Laubeninhaber hinderte die Jugendlichen bis zum Eintreffen der Polizei an der Flucht. Es handelte sich um drei Mädchen im Alter von 13 bis 17 Jahren sowie einen 18jähriger Jugendlichen, sie sind alle im Saalekreis wohnhaft. Derzeit wird geprüft, ob das Quartett auch für weitere Einbrüche in letzter Zeit in einer Gartenanlage im Bereich Wallwitz verantwortlich ist.

Einbruch Einfamilienhaus

Am Freitag zwischen 18.10 Uhr und 21.35 Uhr drangen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in Braunsbedra ein. Es wurden Räume und Schränke durchsucht, deren Inhalt teilweise auf den Boden geworfen. Entwendet wurden ein Laptop sowie Bargeld.

Samstag kurz nach 01.00 Uhr wurde auch der Einbruch in ein Einfamilienhaus in Plötz gemeldet. Es wurden ebenfalls Räume und Schränke durchsucht, Angaben zu Diebsgut liegen noch nicht vor.

Werkzeug entwendet

Der Einbruch in eine Gartenlaube in Bad Dürrenberg, Schladebachstraße (Anlage „ Erholung“) wurde Samstagmorgen festgestellt. Entwendet wurde Werkzeug.

Verkehrsunfall

Im Bereich des Leunaer Ortsteil Günthersdorf, Merseburger Landstraße ereignete sich Samstag gegen 19.30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein Radfahrer wollte an der ampelgeregelten  Kreuzung Merseburger Landstraße / Am Eiskeller die Straße überqueren. Ein PKW Opel fuhr von der der Straße am Eiskeller kommend auf die Straße auf und es kam zum Zusammenstoß. Der 16jährige kam zu Fall und wurde leicht verletzt. Der PKW verließ den Unfallort pflichtwidrig ohne anzuhalten.


Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*