Jogginghosen in Braunsbedra entwendet

Diebstahl von Werkzeug
Wie gestern der Polizei bekannt wurde, brachen am vergangenen Wochenende unbekannte Täter in Großkayna, Werkstraße mehrere Garagen auf. Sie hebelten die Tore auf und durchsuchten das Innere. Bisher ist bekannt, dass diverse Werkzeuge entwendet wurden.

Diebstahl Jogginghosen
Am 07.03.2011 gegen 18.00 Uhr wurde durch das Verkaufspersonal einer Verkaufseinrichtung in Braunsbedra, Geiseltalstraße angezeigt, dass eine unbekannte männliche Person ca. 8 Jogginghosen entwendete. Eine Personenbeschreibung lag vor. Im Rahmen einer Tatortnahbereichsfahndung und durch Hinweise aus der Bevölkerung konnte ein 25jähriger aus Mücheln bekannt gemacht werden. Er versuchte im Bereich Krumpa, Schortauer Weg die Hosen zum Kauf anzubieten. Das Diebesgut wurde sichergestellt. Bei der Anzeigenaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Beschuldigte stark unter Einwirkung von Alkohol stand.

Diebstahl von Autoteilen
Unbekannte Täter entwendeten in den vergangenen Tagen von einem in einer Scheune in Mücheln, Branderodaer Straße abgestellten Kraftfahrzeug diverse Autoteile. Sie brachen das Scheunentor auf und bauten eine Tür, einen Außenspiegel und die Stoßstange ab.

Verkehrsunfall
Am 08.03.2011 gegen 04.50 Uhr ereignete sich auf der L170 ein Verkehrsunfall. Ein 51jähriger Ford-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Lochau in Richtung Halle. Kurz vor der ICE-Brücke querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Trotz bremsen konnte der Unfall nicht verhindert werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden (ca. 1000 Euro).

Auch auf der L172 ereignete sich am 07.03.2011 gegen 22.30 Uhr ein Wildunfall. Eine 50jährige Audi-Fahrerin befuhr die Landstraße aus Richtung Merseburg kommend in Richtung Bad Lauchstädt. Ca 150 Meter vor der Einmündung Bündorf überquerten mehrere Wildschweine die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Das verendete Tier blieb auf der Fahrbahn liegen. Der nachfolgende 26jährige VW-Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Tier zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden (ca. 5000 Euro).

Am 07.03.2011 gegen 16.00 Uhr ereignete sich in Bennstedt ein Verkehrsunfall. Ein 56jähriger Ford-Fahrer beabsichtigte auf dem Globus-Parkplatz rückwärts aus einer Parklücke auszufahren. Dabei achtete er nicht ausreichend auf den hinter ihm stehenden Pkw Renault. Es kam zum Zusammenstoß. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden (ca. 600 Euro).

Am 07.03.2011 gegen 15.45 Uhr ereignete sich in Gröbers ein Verkehrsunfall. Eine 36jährige VW-Fahrerin befuhr die Hallesche Straße in Richtung Dieskau. Sie beabsichtigte nach links auf ein Grundstück zu fahren. Im Abbiegevorgang stieß sie mit dem sie überholenden 56jährigen Daewoo-Fahrer zusammen. Durch den Aufprall wurde die VW-Fahrerin leicht verletzt und im Krankenhaus Kröllwitz behandelt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden (ca.13.000 Euro).

Die Polizei warnt vor Massen – E-Mail
Zur Zeit sind eine Vielzahl von sogenannten „spam“ E-Mails im Umlauf, in welchen ein gewisser „Jo Harris“, angeblicher Leiter der „NatWest Prime Line“, deutsche Kontoinhaber sucht, auf deren Konto er 13,8 Millionen Britische Pfund , welche angeblich „herrenlos“ sind, da deren Eigentümer am 11. September 2001 bei den Terroranschlägen in den USA ums Leben kam, überweisen wolle. Er verspricht den Kontoinhabern einen Anteil von 40 %. Dazu fordert er auf, den vollständigen Namen, die Adresse sowie die Handynummer mitzuteilen, um damit einen angeblichen „Erben“ präsentieren zu können. Hintergrund ist der Versuch über einen so hergestellten Kontakt letztendlich die Kontendaten der deutschen Kontoinhaber herauszufinden. Diese Daten werden dann zu kriminellen Machenschaften missbraucht. Teilweise werden diese Konten auch direkt geschröpft. Sollte das Konto für illegale Transaktionen benutzt werden, macht sich der Kontoinhaber unter Umständen der Geldwäsche und Beihilfe strafbar. Es wird daher dringend davon abgeraten, diese E-Mail zu beantworten. Diese E-Mails sollten als Spam gekennzeichnet und sofort gelöscht werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*