Promi Dinner in der Keramikscheune Spickendorf

Keramikscheune

Am 26. Februar 2011 werden bereits zum dritten Mal in der Keramikscheune Spickendorf der Landsberger Schülerbund zusammen mit dem Halleschen Kochverband und prominenten Gästen ein 3-Gänge-Menü kochen. Die Idee, mit der Zubereitung von Gerichten Spenden für todkranke Kinder zu sammeln, kam Organisator Christian Mennicke im Jahr 2009 als die Stiftung des Kinderhospiz Mitteldeutschland einen Brief an die Landsberger Schulen schrieb und um Unterstützung einer Weihnachtsaktion bat.

Angefangen mit einem Weihnachtsbasar mit Tombola, bei dem rund 400 Euro zusammen kamen, gründete sich ein Schülerbund aus ca. 15 Schülern, um in der Öffentlichkeit noch mehr für die Stiftung zu tun. So entstand die Idee des Benefizkochens in der Keramikscheune Spickendorf. Schon die Premiere war ein Erfolg für die Organisatoren, so dass nur wenige Monate später die zweite Auflage folgte.

Mittlerweile konnten schon über 5000 Euro für das Kinderhospiz Mitteldeutschland gesammelt werden. Der Landsberger Schülerbund hofft am 26. Februar 2011 in der Keramikscheune Spickendorf die Spendensumme von 10 000 Euro knacken zu können.

Neben der Nachwuchsdarstellerin Lena Beyerling, die zugleich die offizielle und jüngste Botschafterin der Stiftung des Kinderhospiz Mitteldeutschland ist, werden noch andere Prominente wie Toto und Harry, Andreas Rummel, Big Brother Star Jenny, Carlos Fassanelli und die Live Band Bienstich kommen.

Auch Landrat Frank Bannert wird vor Ort sein. Neben dem Kochhighlight erwartet Gäste zudem eine Versteigerung, die attraktive und nützliche Dinge bereithält. Die Einnahmen der verkauften Eintrittskarten von 20 Euro pro Person gehen komplett an das Kinderhospiz Mitteldeutschland.

Karten für die Veranstaltung sind unter der Telefonnummer 034602 951493 oder auf der Internetseite www.keramikscheune-spickendorf.de erhältlich.

Quelle: saalekurier


Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*