Hotline für vermisste Kinder

Hotline

Ab sofort ist die Rufnummer 116 000 kostenfrei als Anlaufstelle für vermisste Kinder zu erreichen. Die Hotline der „Initiative Vermisste Kinder“ ist rund um die Uhr und deutschlandweit aus dem Fest- und Mobilfunknetz erreichbar. Eltern und Angehörige erhalten Hilfe bei der Suche nach vermissten Kindern. Außerdem können vermisste Kinder gemeldet werden. Diese Meldungen werden dann an die Polizei weitergegeben. Trotzdem sollten im Vermissten-Fall weiterhin zuerst der Notruf 110 der Polizei oder die europäische Notrufnummer 112 genutzt werden.

Die "116-Rufnummern"  werden von der EU-Kommission in ganz Europa einheitlich kostenlos erreichbaren Diensten von sozialem Wert zugeordnet. Die Rufnummer 116 111 ist beispielsweise der „Nummer gegen Kummer e. V.“  (eine Jugend-Hotline) zugeteilt, die 116 123 der „Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Telefonseelsorge und Offene Tür e. V.“  (eine Lebensberatungs-Hotline)  und die 116 006 dem „Weisser Ring e. V.“ (Beratung von Verbrechensopfern).

Besonders bedeutend ist, dass die Rufnummer der Hotline kurz und gut einzuprägen ist. Mit der Vergabe der Nummern, unterstützt die Bundesnetzagentur sinnvolle Projekte dabei, kostenfrei und europaweit erreichbar zu sein.

Quelle: Bundesnetzagentur

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*