Hochwasser Lagemeldung Saalekreis vom 18.01.2011

Hochwasser

Allgemeine Schadenslage:

Gemeinde Salzatal:
Kontrollen entlang der Saale, Durchführung von Pumparbeiten
Eingesetzte Kräfte: 13 FF Kloschwitz
In Bereitschaft: 8 DLRG Saalekreis

Stadt Merseburg:
Weiterhin Überflutungen an der Werderstraße. Die Versorgung des Gutes Werder ist gewährleistet. Die Lage wird regelmäßig kontrolliert.
Eingesetzte Kräfte:    6 FF Merseburg, Bereitschaftsdienst Stadt Merseburg

Gemeinde Petersberg:
Die Wasserstände sind rückläufig. Deich wurde nochmals mit Folie abgedeckt.
Eingesetzte Kräfte:     2 Gemeindeverwaltung, 4 FF Petersberg

Stadt Löbejün-Wettin:
Es gibt Überschwemmungen in Brachwitz, Döblitz, Wettin, Zaschwitz, Dobis und Rothenburg, einige Straßen sind gesperrt. Der Fährbetrieb ist eingestellt. Die Wasserwehr und die Feuerwehr sind weiter in Bereitschaft. Es werden regelmäßige Kontrollgänge durch 2 Mitarbeiter des Ordnungsamts der Stadt durchgeführt. Die Evakuierung der Tiere im Betrieb Hertema wird vorbereitet.

Stadt Bad Dürrenberg:
In den Ortslagen Ostrau, Goddula und Vesta werden Pumpen zur Druckwasserentlastung eingesetzt.
Weiterhin Deichwache und regelmäßige Begehungen.
Eingesetzte Kräfte:    31 Stadtverwaltung, 12 FF, 11 Bürger/Firmenmitarbeiter

Stadt Leuna:
Es werden Deichkontrollen durchgeführt. Pumpen sind im Einsatz.
Eingesetzte Kräfte:    6 THW OV Bitterfeld-Wolfen,  5 FF Kreypau, 3 FF Spergau, WFw Infra-Leuna,  2 Zivilkräfte, 2 Wasserwehr

Gemeinde Schkopau:
Es werden Deichkontrollen durchgeführt. Die Gemeindestraße ist überflutet.
Die Versorgung des OT Kollenbey ist gesichert.
Eingesetzte Kräfte:    27 Wasserwehr

Gemeinde Teutschenthal:
Die Deichwache wird weiterhin durchgeführt. Kontrolle aller Brücken, soweit dies möglich ist.
Eingesetzte Kräfte:     45
In Bereitschaft:        45

Kreisverwaltung 18.01.2011

Weitere Infos: mz-web.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*