Halloween Scherz in Merseburg

Polizeirevier Halle

Quad entwendet

Am Samstag zwischen 16.15 Uhr und 18.00 Uhr wurde ein in der Martinstraße gesichert abgestelltes Quad entwendet. Hinweise auf die Täter liegen bisher nicht vor.

Raubstraftat

In der Gollmaer Straße wurde ein 24-Jähriger am Sonntag gegen 02.25 Uhr von zwei unbekannten Tätern angesprochen. Sie forderten das Handy des Hallensers. Als dieser sich weigerte, wurde er von den Tätern ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt. Das Duo erbeutete das Handy sowie die Geldbörse des 24-Jährigen.

Verkehrsunfall

30.10.11; 01.10 Uhr; Halle, Joliot-Curie-Platz

Ein PKW befuhr den Hansering in Richtung Curieplatz um nach rechts in die Große Steinstraße einzufahren. Ein weiterer PKW befuhr die Große Steinstraße in Richtung Joliot-Curie-Platz (kam dem o.g. PKW entgegen) und scherte plötzlich nach links aus. Es kam Zusammenstoß mit  verletzten Personen. Eine zeitweilige Vollsperrung zwischen Schimmelstraße und Joliot-Curie-Platz war notwendig.

Polizeirevier BAB Weißenfels

Tankbetrug

Am Samstag zwischen ca. 20.00 Uhr und 21.15 Uhr ereigneten sich drei Fälle von Tankbetrug. Zwei unbekannte Personen, unterwegs mit einem Renault Laguna betankten nacheinander an drei Tankstellen mitgeführte Benzinkanister und flüchteten dann ohne zu Zahlen. Der Gesamtschaden beträgt über 600,- Euro. Tatorte waren Tankstellen an der BAB9 Rasthof Osterfeld, an der BAB38 / B91  Bereich Reichardtswerden (Bäumchen) und an der BAB9 Autohof Nempitz. Eine Suche nach den Tankbetrügern verlief negativ.

Unter Alkohol

Auf der BAB38 Bereich Sangerhausen (Fahrtrichtung Göttingen) wurde am Samstag gegen 17.50 Uhr ein PKW Opel kontrolliert. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 58-Jährigen Fahrer ergab 1,82 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

VU mit Sachschaden, 29.10.2011, 11:50 Uhr

Der 73-jährige Fahrzeugführer eines PKW befuhr in Hettstedt die Feuerbachstraße und bog in die Ascherslebener Straße ein, ohne dem vorfahrtsberechtigten PKW Fahrer, welcher auf der Aschersleber Straße in Richtung Walbeck fuhr, zu beachten. Es kam zur Kollision. Es entstand Schaden in Höhe von ca. 8.000,-€.

VU mit Sachschaden, 29.10.2011, 14:18 Uhr

Der Fahrer eines LKW Ford fährt rückwärts aus einer Parklücke vom Parkplatz eines Baumarktes in Eisleben in der Hallesche Straße und beachtet dabei nicht, den bereits in der Zufahrt zu den Parkplätzen befindlichen PKW Nissan. Es kommt zur Kollision der Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

VU mit Sachschaden, 30.10.2011, 03:15 Uhr

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befährt in der Ortslage Wimmelburg die Hüttenstraße in Richtung Hauptstraße, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und fährt gegen ein Wohnhaus. Anschließend entfernt er sich unerlaubt vom Unfallort. Es entsteht Sachschaden am Wohnhaus in Höhe von ca. 1000,-€.

VU mit drei verletzten Personen, 29.10.2011, 10:30 Uhr

Eine 30-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Renault befuhr die B 86 aus Richtung Riestedt kommend in Richtung Sangerhausen. Als sie sich auf Höhe der Kreuzung B 86 / L 223 befand, fuhr die Fahrzeugführerin eines PKW VW Polo, welche aus Richtung Beyernaumburg kam, in die Kreuzung ein und stieß mit der Vorfahrtsberechtigten zusammen. Das Fahrzeug der Vorfahrtsberechtigten überschlug sich mehrfach und blieb im Straßengraben liegen. Beim Unfall wurden beide Fahrzeugführerinnen und eine weitere Beifahrerin leicht verletzt. Zum Zeitpunkt des Unfalls war es neblig mit Sichtweiten bis ca. 100 m. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8.000 €.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Körperverletzung

In Weißenfels, Zimmerstraße wurde ein 20-Jähriger von zwei Personen geschlagen und getreten. Der unter Alkohol stehende Weißenfelser wurde verletzt und in einem Krankenhaus ambulant behandelt. Einer der Täter konnte gestellt werden, es handelt sich um einen 21-jährigen Weißenfelser.

Diebstahl, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis

Zeugen beobachteten am Samstag gegen 20.30 Uhr einen 25-Jährigen, der von einem Fahrzeug die Kennzeichentafeln entwendete und an einem Ford Transit anbrachte. Dies ereignete sich in Naumburg, Wenzelstraße. Der Naumburger fuhr dann mit dem Ford weg und konnte von der Polizei in Tatortnähe gestellt werden. Weitere Ermittlungen ergaben, dass das Fahrzeug gestohlen wurde und der Täter nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. In dem Ford Transit wurden zudem zwei weitere entwendete Kennzeichentafeln aufgefunden.

Positiver Drogenschnelltest

In der Ortslage Burghäßler bemerkte eine Polizeistreife Sonntag gegen 02.40 Uhr einen PKW Renault, bei dem der rechte vordere Scheinwerfer nicht funktionierte. Als man das Fahrzeug kontrollieren wollte, erhöhte der Fahrer die Geschwindigkeit und fuhr weiter. Im Bereich Obermöllern konnte der Renault Clio gestellt werden. Der Fahrer entschuldigte sich sofort für sein Verhalten. Auf Grund äußerlicher Anzeichen wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt, er verlief positiv auf Amphetamine. Der 26-Jährige Fahrer gab zu, Drogen konsumiert zu haben. Gegen ihn wurde Anzeige erstattet.

Verkehrsunfälle

29.10.11; 15.45 Uhr; Niedermöllern

Ein Krad Yamaha war auf der K2234 in der Ortslage Nierdermöllern unterwegs. Der Fahrer bemerkte einen von rechts aus Richtung Dorfplatz kommenden PKW, erschrickt und verbremst sich. Der Kradfahrer stürzte und wurde leicht verletzt.

29.10.11; 20.43 Uhr; B176

Die B176 / Umgehungsstraße „Ostspange“ befuhr ein PKW Ford aus Richtung Kreisverkehr Nißmitz kommend. Etwa 250 Meter vor der Einmündung Schloß Neuenburg lief ein Reh auf die Straße. Der 19-Jährige Fahrer wich nach links aus, durchfuhr den Straßengraben und überschlug sich. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Fahrzeugführer ergab 0,63 Promille. Er und ein 21 Jahre alter Beifahrer wurden leichtverletzt, am Fiesta entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

29.10.11; 22.30 Uhr; Weißenfels, Winterlaite

Ein PKW VW befuhr die Winterlaite aus Richtung B87 in Richtung Leissling. In einer Linkskurve geriet der Wagen ins Schleudern und fuhr nach links gegen die Bordkante. Der Fahrer lenkte gegen, übersteuerte und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Er fuhr über die Bordkante und etwa 3 Meter eine Böschung hinunter. Personen kamen nicht zu Schaden, am PKW entstand Sachschaden.

30.10.11; 05.55 Uhr; L184 Abzwg. Kaja

Die L184 aus Richtung Großgörschen kommend befuhr ein Opel Corsa. Der Fahrer (20) bog nach rechts Richtung Kaja ab. Nach seinen Angaben stand dann ein Reh auf der Straße und er wich nach links aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. In der weiteren Folge prallte der Corsa gegen einen Baum. Alle fünf Insassen im Alter von 17 bis 27 Jahren wurden leicht verletzt.

Polizeirevier Saalekreis

Diebstahl Alkohol und Tabakwaren

In der Nacht von Freitag zu Samstag drangen unbekannte Täter gewaltsam in den Verkaufsraum einer Tankstelle im Schkopauer Ortsteil Hohenweiden ein. Entwendet wurden alkoholische Getränke und Tabakwaren.

Gestellt

In einem leerstehenden Wohnhaus in Schraplau, Zeller Straße wurde am Samstag gegen 22.10 Uhr ein Lichtschein und eine Person durch einen Zeugen bemerkt. Als die Polizeibeamten vor Ort eintrafen, flüchtete die Person aus dem Gebäude über eine Mauer auf ein Garagendach. Dort konnte der 22-Jährige (1,25 Promille) gestellt und vorläufig festgenommen werden. In dem Wohnhaus, in welchem sich noch altes Mobiliar befindet, wurde angezündetes und wieder erloschenes Papier aufgefunden. In Tatortnähe stellten die Beamten brandunterstützendes Material sicher.  Die Ermittlungen dauern an.

Sachbeschädigung

In Bad Dürrenberg, Salinestraße warfen unbekannte Täter Pyrotechnik in den Briefkasten eines Wohnhauses. Der Briefkasten wurde zerstört. Die Sachbeschädigung ereignete sich Samstag gegen 02.30 Uhr.

Automat aufgehebelt

In Merseburg, Geusaer Straße drangen unbekannte Täter letzte Nacht in die Räumlichkeiten einer Firma ein. Es wurde ein Getränkeautomat aufgebrochen und das darin befindliche Bargeld entwendet. Die Täter versuchten auch einen Kaffeeautomaten aufzuhebeln, scheiterten jedoch.

Halloween-Scherz

Eine Merseburgerin alarmierte am Samstag gegen 20.00 Uhr aufgeregt die Polizei. Sie hatte in Merseburg, Neumark eine Hand in einer Blutlache liegend festgestellt. Am „Tatort“ stellten die Beamten fest, dass es sich um einen aufgeblasenen Gummihandschuh in einer Farblache liegend handelt.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 30.10.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*