Fünf Kilogramm Heroin in Halle sichergestellt

Nach umfangreichen Ermittlungen von Kriminalbeamten der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd zusammen mit Kollegen der Zollfahndung wurde am Sonntagmittag auf dem Hauptbahnhof in Halle ein 48-jähriger Mann festgenommen. Der Drogenkurier hatte in seiner Reisetasche vier Waschmittelpakete verstaut, in welchen sich Drogen befanden (siehe Fotos). Sichergestellt wurden ca. 5 kg Heroin und über 10 kg Streckmittel (Katma). Zusammen hat dies einen Straßenverkaufswert von ca. 400.000,- Euro. Weiterhin wurden noch 235 Gramm Kokain (Bodypacks) aufgefunden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in Leipzig stellten die Beamten weitere Beweismittel sicher.   

Der Tatverdächtige hatte die Drogen von Holland aus nach Sachsen-Anhalt gebracht.

Der 48-jährige nigerianische Bürger wird heute einem Haftrichter vorgeführt.

p1

Die auf dem Bild 1 abgebildeten Gegenstände/Substanzen befanden sich in dem Karton der Waschmittelfirma „dreft“

p2

14 Stück Bodypacks

p3

Die auf diesem Bild abgebildeten Substanzen befanden sich im Waschmittelkarton; 7 Beutel mit Streckmittel sogenanntes Katma sowie ein Päckchen mit Kokain

p4

Bild 4 in diesem Karton befand sich zwischen Waschmittel drei Pakete

p5

Bild 5 in diesem Karton befand sich zwischen Waschmittel neun Pakete

p6

Bild 6 in den mit braunem Klebeband verpackten Pakete befand sich eine unbekannte braune Substanz (ESA – Test positiv auf Opiate) Die Päckchen hatten ein Gewicht von je ca. 250 Gramm

 

Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd 28.02.2011


Größere Kartenansicht

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*