Fütterung der Krokodile im Bergzoo Halle

zoo-pic

Trotz der Tatsache, dass sie sich immer wieder neuen Bedingungen anpassen mussten, haben Krokodile ihr Äußeres in den letzten 200 Mio. Jahren kaum verändert. Wissenswert ist ausserdem, dass Krokodile ihr 68 Zähne im Laufe ihres Lebens bis zu 45 mal wechseln. Doch auch über Alligatoren gibt es viel Spannendes zu erfahren. Zum Beispiel, entscheidet die Temperatur ihres Nestes darüber, ob in ihren Eiern männliche oder weibliche Alligatoren heranwachsen. Bei niedrigen Nesttemperaturen von ca. 28-30 Grad entwickeln sich Weibchen, bei einer hohen Nesttemperatur von ca. 32-34 Grad entstehen Männchen.

Besonders im kühlen Herbst, halten sich unsere Gäste gern im warmen Krokodilhaus auf. Gern kann dann jeden Freitag um 15:30 Uhr die Fütterung der Krokodile und Alligatoren beobachtet werden.

Aus Sicherheitsgründen arbeiten immer zwei Pfleger zusammen bei der Fütterung der Tiere. Nachdem die Tiere mit langen Fanggabeln ins Wasser geschoben wurden, bekommen sie mit einer Zange ihr Futter, wie Hühner, Fisch oder Ratten, gereicht. Experten vermuten, dass Krokodile in der freien Wildbahn jährlich nur etwa 50 mal eine vollständige Mahlzeit haben. Dabei teilen sich meist Tiere einer Gruppe ein großes Beutetier (Antilope oder Zebra).

Für weitere Fragen stehen unsere Pfleger gern zur Verfügung.

Zoologischer Garten Halle GmbH | Fasanenstraße 5a | 06114 Halle (Saale)

www.zoo-halle.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*