Diebstahl aus Pkw in Merseburg

Einbruch   Verkehrsunfall   Diebstahl

Diebstahl aus Pkw

In den Abendstunden des 20.12.2011 drangen unbekannte Täter in einen in Merseburg, Am Sportplatz abgestellten Pkw VW ein. Sie zerschlugen eine Scheibe und durchsuchten den Wageninnenraum. Bisher ist bekannt, dass Tonträger entwendet wurden.

Einbruch in Gartenlaube

Im Zeitraum vom 18.12. – 20.12.2011 drangen unbekannte Täter in einen Gartenlaube in Merseburg, Querfurter Straße ein. Sie zerstörten ein Fenster und durchsuchten das Innere. Bisher ist bekannt, dass Fernsehtechnik entwendet wurde.

Diebstahl Bargeld

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch drangen unbekannte Täter in eine Verkaufseinrichtung in Landsberg, Zörbiger Straße ein. Sie hebelten eine Tür auf und durchsuchten die Räume. Bisher ist bekannt, dass Bargeld und Esswaren in unbekannter Menge entwendet wurden.

Diebstahl Werkzeug

In der Nacht vom Dienstag zum Mittwoch drangen unbekannte Täter in eine Werkstatt in Mücheln, An der Schnellrodaer Straße ein. Sie   hebelten die Eingangstür auf und durchsuchten die Innenräume. Bisher ist bekannt, dass Werkzeugmaschinen und Geräte entwendet wurden.

Fahren unter Drogeneinfluss

Am 21.12.2011 gegen 01.30 Uhr kontrollierten die Beamten in Etzdorf, Im Hofe einen 25jährigen Ford-Fahrer. Dieser führte sein Fahrzeug unter dem Einfluss von Drogen. Die Weiterfahrt wurde untersagt.

Die Polizei rät

In den vergangenen Tagen kam es im Bereich Teutschenthal, Lieskau  und Niemberg zu vermehrten Einbrüchen (bisher bekannt 12) in Wohnhäusern. Die Täter gingen in gleicher Weise vor, indem sie die Eingangstüren mit Hilfsmitteln öffneten. Dabei hinterließen sie keine Spuren. Nach ersten Ermittlungen konnte festgestellt werden, dass die Eingangstüren nur zugezogen und nicht verschlossen waren. So hatten die Täter leichtes Spiel. Auch gingen sie sehr leise vor, so dass die Bewohner die Taten nicht bemerkten. Vermehrt wurden Gegenstände aus dem Flurbereich entwendet, die schnell und offen zugänglich waren.

Die Polizei weist wiederholt daraufhin, dass Eingangstüren, Nebeneingangstüren (Kellertüren und Terrassentüren) bei Abwesenheit und in der Nachtzeit verschlossen sein sollten. Nur zugezogenen Türen bieten keinen Schutz vor Langfingern. Diese können schnell und lautlos geöffnet werden. Auch sollten Wertgegenstände, Geldbörsen oder Autoschlüssel nicht offen im Haus abgelegt werden. Sie bieten so schnelle Beute für Einbrecher.

Zum Thema „Sicheres Wohnhaus“ kann die Beratungsstelle der Polizei umfangreich informieren. Sie erhalten eine Vielzahl von Tipps zur Verbesserung des Sicherheitsgefühls in den eigenen vier Wänden, zu technischen Möglichkeiten der Verschlusstechnik sowie zum sicheren Umgang mit Schließeinrichtungen. Die Beratung kann auch vor Ort durchgeführt werden. Sie ist in jedem Fall kostenlos. Informationen erhalten sie unter: 03461/446 439 oder 444. Die Beratungsstelle befindet sich in Merseburg, Hallesche Straße 98.

(siehe auch Pressemeldung Nr. 234 vom 24.10.2011)

Verkehrsunfall

Am 20.12.2011 gegen 18.15 Uhr ereignete sich auf der L183 ein Verkehrsunfall. Eine 28jährige VW-Fahrerin befuhr die Landstraße in Richtung Kreypau. Nach der Ortslage Wölkau querte plötzlich ein Reh die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Entstandener Schaden ca. 1000 Euro. Das Reh verendete am Unfallort.

Verkehrsunfall

Am 20.12.2011 gegen 17.00 Uhr ereignete sich in Leuna ein Verkehrsunfall. Ein 60jähriger Mazda-Fahrer befuhr die Straße zur Linde. Aus  bisher ungeklärter Ursache erkannte er nicht den am rechten Fahrbahnrand parkenden Lkw und fuhr auf. Entstandener Schaden ca. 7000 Euro.

Verkehrsunfall

Am 20.12.2011 gegen 17.00 Uhr ereignete sich in Merseburg ein Verkehrsunfall. Ein 33jähriger Toyota-Fahrer beabsichtigte vom Parkplatz Mc Donalds in Richtung Querfurter Straße zu fahren. Dabei beachtet er nicht die auf der vorfahrtsberechtigten Straße fahrenden 58jährigen Suzuki. Es kam zum Zusammenstoß. Durch den Aufprall wurde die 57jährige Beifahrerin im Toyota verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

 Quelle: Pressemeldung Polizeirevier Saalekreis vom 21.11.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*