Boot kentert auf dem Geiseltalsee

Boote auf dem Geiseltalsee und diese dann noch in Seenot? Und obwohl die DLRG gleich zur Rettung der über Bord gegangenen Personen ausrückte, bestand nie wirklich Gefahr. Denn dies war nur eine Übung des Segelschule Skippertreff und der DLRG zum 3. Hafen- und Geiseltalseefest. Mit einer Sondergenehmigung der LMBV durften beide den Geiseltalsee befahren und sogar Besucher mitnehmen.

Boot auf dem Geiseltalsee

Schon beim Start des Festes um 10.00 Uhr warteten die Ersten auf eine Rundfahrt. Neben den Motorbooten, die schon im letzten Jahr fuhren, hatte man nun auch zwei Segelboote dabei. Aber nicht nur auf dem Wasser gab es einiges zu entdecken. Kinderkarusell, Losbude, Hüpfburg und Kinderschminken ließen die Kinderherzen höher schlagen. Nach dem Rumtollen konnten sie sich dann die Naschkatzen bei Waffeln, Kräppelchen oder Eis stärken.

Wie es sich zu einem Geiseltalseefest gehört präsentierten sich die Partner um den See. Allen voran das Team des Geiseltalsee Camps. Hier stellte man die Pläne für die Halbinsel vor. Mit dabei auch Teamgeist, die dann Aktionen und Events am Camp anbieten. Die Segelschule Skippertreff und Boote & Mehr informierten vom Bootsschein bis zum Kauf über alles rund zum Thema Wassersport. Als Spezialversicherer des Wassersports präsentierte sich die Gothaer Versicherungen. Wer zehn, Mal mehr Mal weniger ernste Fragen der Gothaer richtig beantwortete konnte sich  Hoffnung auf tolle Preise machen. Der erste Preis ein Hubschrauberrundflug über den Geiseltalsee konnte gleich bei der Firma Heliko eingelöst werden. Diese starteten vom oberen Plateau ihre Rundflüge. Die Burgenlandbahn machte Werbung für die Anfahrt zum Geiseltalsee per Schiene. Die Stadt Weißenfels präsentierte die neuesten Angebote und den diesjährigen Geiseltalsee.

Zum Frühschoppen ab 11.00 Uhr spielten die Geiseltaler Musikanten auf. Spannend wurde es dann als man auf die Geiseltalseenixe Eileen wartete. Mit einem Boot der Segelschule kam sie standesgemäß über das Wasser, eskortiert von Booten der DLRG. Zusammen mit der Geiseltaler Weinprinzessin Sandra Jakob begrüßte sie die Gäste. Der Geiseltalseewinzer Lars Reifert hatte an seinem Stand für jeden die passende Sorte des leckeren Tropfens dabei. Passend zum Hafenfest spielte zur Kaffeezeit da Ahoi-Orchester. Mit maritimen Liedern begleitet vom Schifferklavier begeisterten sie das Publikum. Die Forellenanlage Schmidt bot zum Essen passend auch Fisch in allen Variationen an.

Ab 20.00 Uhr war zur Hafenparty mit DJ Ronny und dem DJ Lutz vom DJ Team Großkorbetha eingeladen. Ein buntes Rahmenprogramm ergänzte die tolle Show der beiden. Mit Goldfontänen setzten die Kunstradfahrer des VfH Mücheln einen feurigen Schlusspunkt ihrer Vorführung. Bis zu sechs Kunstradfahrer gleichzeitig boten eine begeisternde Vorführung. Noch einmal an die tolle Stimmung bei der WM erinnerten die Crazy Girls der Tanzgruppe Mücheln mit ihrem Auftritt zum Waka-Waka von Shakira. Bei ihren drei Auftritten durften Sie die Tanzfläche erst nach einer Zugabe verlassen.

Stimmungsvoll wurde es dann nach Sonnenuntergang mit Fackeln am Hafengeländer. Das Pyroteam Schröter hatte diese Aktion vorbereitet, die aber nur eine Einstimmung auf das Feuerwerk war. Wo tagsüber noch die Boote anlegten, stiegen jetzt die bunten Farben in den Nachthimmel. Bis spät nach Mitternacht wurde auf der Hafenparty noch getanzt.

 

Andreas Förtsch

Marketinginitiative Geiseltalsee.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*