Betrunken mit gestohlenem PKW vor Polizei geflüchtet

Polizeirevier Halle

Räuberische Erpressung

Am Freitag gegen 19.40 Uhr betraten zwei unbekannte maskierte Täter einen Einkaufsmarkt in der Ludwigstraße. Einer der Täter bedrohte die Kassiererin mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Angestellte übergab das Geforderte. Als das Duo mit der Beute flüchtete, besprühte der zweite Täter einen Kunden mit einer unbekannten Substanz. Der 38-Jährige musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden, die Angestellte wurde ebenfalls medizinisch versorgt. Die Räuber sind ca. 20 bis 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und schlank, sie waren dunkel gekleidet.

Betrunken mit gestohlenem PKW vor Polizei geflüchtet

Kurz nach 04.00 Uhr wurde ein PKW Audi im Bereich Halle-Neustadt als gestohlen gemeldet. Es wurde umgehend eine Fahndung nach dem Wagen eingeleitet, der dann einer Polizeistreife gegen 04.40 Uhr in der Delitzscher Straße auffiel. Der Fahrer entzog sich mit dem PKW einer Kontrolle und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit Richtung Riebeckplatz und weiter in die Franckestraße. Dabei ignorierte er rote Ampeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. In der Südstraße /Johannesplatz (Sackgasse) hielt der Audi kurz an, fuhr dann rückwärts und kollidierte ungebremst mit dem in der Südstraße haltenden Streifenwagen. Ein Polizeibeamter wurde leicht verletzt. Da der Fahrer dann erkannte, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war, gab er auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Gegen den 28-jährigen Hallenser wurde unter anderem Anzeige wegen Diebstahls, Fahren ohne Fahrerlaubnis und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr erstattet. Er stand unter Alkohol; 1,84 Promille ergab eine Atemalkoholkontrolle.

Laubenbrand

Kurz nach 18.00 Uhr kamen am Sonnabend Feuerwehr und Polizei am Landrain zum Einsatz. Eine seit längerer Zeit nicht mehr genutzte Gartenlaube brannte vollständig aus. Die Polizei ermittelt wegen Verdachtes der Brandstiftung.

Diebstahl aus PKW

Am Domplatz wurde in der Nacht von Samstag zu Sonntag nach Einschlagen einer Seitenscheibe aus einem PKW ein Autotelefon entwendet.

Im Bereich Harzgeroder Straße schlugen unbekannte Täter an sechs PKW eine Seitenscheibe ein. Alle Fahrzeuge wurden durchsucht, in einem Fall Sportschuhe und einem weiteren etwas Kleingeld erbeutet. Die Tatzeit liegt zwischen Freitagabend und Samstagmorgen.

Polizeirevier BAB Weißenfels

Dieb gestellt

Polizeibeamte bemerkten an einer Baustelle an der BAB 38 im Bereich Oberröblingen einen PKW Skoda mit geöffneter Kofferraumklappe und eine Person. Auf Befragen gab der Mann umgehend zu, Kalksandsteine in seinen Wagen geladen zu haben, die er für private Zwecke benötige. Er musste die Steine wieder ausladen. Außerdem wurde gegen den 37-Jährigen aus dem Landkreis Mansfeld-Südharz Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

Polizeirevier Mansfeld-Südharz

Schwerer Raub

In Eisleben, Hallesche Straße ereignete sich am Samstag kurz vor 20.00 Uhr ein schwerer Raub in einem Einkaufsmarkt. Einer von drei unbekannten Tätern bedrohte eine Kassiererin mit einem pistolenähnlichen Gegenstand und verlangte die Herausgabe von Bargeld. Einer der Täter öffnete eine Kasse und entnahm daraus Bargeld. Anschließend wurde die Angestellte und eine weitere Kollegin in einen Raum gedrängt und unter weiterer Bedrohung mit der Waffe die Herausgabe des Geldes aus dem Tresor gefordert. Anschließend flüchtete das Trio mit der Beute in noch unbekannter Höhe zu Fuß. Die Ermittlungen dauern an.

Polizeirevier Burgenlandkreis

Kontrolliert

In der Ortslage Saubach wurde am Sonntagmorgen gegen 02.25 Uhr der Fahrer eines PKW Skoda kontrolliert. Dabei stellte sich heraus, dass dieser erst 16 Jahre alt ist und somit nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Außerdem war er leicht alkoholisiert (0,6 Promille Atemalkoholtest).

Laubeneinbrüche

Samstagmorgen wurden Einbrüche in fünf Gärten in Zeitz, Tiergartenstraße (Anlage „Elsteraue“) gemeldet. Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor.

Im Karsdorfer Ortsteil Wetzendorf schlugen unbekannte Täter vier Fensterscheiben einer Gartenlaube ein. Entwendet wurde nichts.

Polizeirevier Saalekreis

Brand mit ca. 80.000,- Euro Sachschaden

Am Sonntag gegen 04.15 Uhr wurde in Landsberg, Ortsteil Spickendorf ein Brand in der Werkstatt einer Autolackiererei festgestellt. Ein in der Werkstatt stehender PKW wurde durch das Feuer vollständig zerstört, ein weiterer beschädigt. Das Werkstattinnere wurde durch den ebenfalls erheblich beschädigt. Mehrere Freiwillige Feuerwehren kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ging dem Feuer ein Einbruch voraus. Die Ermittlungen dauern an.

Unter Alkohol

In Großkugel fiel Samstagnachmittag gegen 16.40 Uhr ein PKW durch seine Fahrweise auf. Der BMW fuhr von einem Parkplatz rückwärts durch eine Hecke, streifte einen Baum  und fuhr sich kurz fest. Dann fuhr er auf eine Wiese, wendete und wollte auf den Parkplatz zurück. Ein Suzukifahrer fuhr seinen PKW sicherheitshalber vom Parkplatz, während der BMW-Fahrer versuchte, auf einer Stellfläche einzuparken. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 51-jährigen Fahrer ergab 2,84 Promille. Seinen Führerschein musste er abgeben.

Ein PKW Opel, der die gesamte Fahrbahn für sich beanspruchte, bemerkte eine Polizeistreife am Sonntag kurz vor 02.00 Uhr in Merseburg, Straße des Friedens. Als der Fahrer die Polizisten bemerkte, bog er zügig in die Naundorfer Straße ab und stellte seinen Wagen dort ab. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 26-Jährigen ergab 1,45 Promille. Auch sein Führerschein wurde sichergestellt.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd vom 13.11.2011

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*