AZado – das Steakrestaurant in Merseburg

Fleisch vom südamerikanischen Weiderind – Weine von Saale und Unstrut

Die Gastronomen des Saalekreises sind auf ganz unterschiedliche Geschmäcker eingestellt und laden in zahlreichen Lokalitäten zum Essen ein. Wer speziell in Merseburg und Umgebung nach einem Restaurant sucht, hat seit 2013 mit dem „AZado“ auch ein Steakrestaurant zur Auswahl. Es erwartet seine Gäste nur einen etwa 10-minütigen Spaziergang von Schloss und Dom entfernt, im Erdgeschoss des Best Western Hotels Merseburg.

Restaurant mit ungezwungener Atmosphäre

Mit dessen Senior Marketing &Sales Managerin Margret Pusch sind wir abends zum Essen verabredet. Wir kommen schon ein wenig eher, der Gastraum ist noch fast leer und ich kann ungestört fotografieren, ohne andere Gäste zu belästigen. An der hinteren Wand ist ein schöner Tisch für uns reserviert, ich wähle einen Platz auf der bequem gepolsterten Bank und habe das gesamte Restaurant im Blick.

 

Mir gefällt die ungezwungene Atmosphäre des Steakrestaurants und wie locker und dennoch professionell der Kellner mit den Gästen umgeht. Uns hatte er inzwischen die Getränke serviert und wir studieren die übersichtliche Speisekarte.

Eine kleine aber feine Speisekarte

Die Auswahl an Speisen ist nicht übermäßig groß aber vielversprechend und natürlich vorwiegend auf den Genuss von Fleischessern ausgerichtet. Wobei, Salat und Gemüseteller munden sicher auch dem Vegetarier.

Während mein Begleiter schnell wusste, dass er ein, auf dem Lavastein gegrilltes, 300 Gramm schweres Hüftsteak essen wird, schwankte ich zwischen Burger und Fisch, tendierte auch zu den Ochsenfetzen. Doch laut Karte gibt es Bohnenbündel dazu – mag ich nicht. Kein Problem, meinte der Kellner, dann braten wir Ihnen frisches Gemüse dazu. Der Tipp überzeugte, ich entschied mich für diese fein gebratenen Rindfleischstreifen und traf damit eine leckere Wahl. Das Gemüse schmeckte köstlich, die Fleischstreifen waren zart und auf Nachbars Teller sah ich ein auf den Punkt gebratenes Rindersteak.

Best Western und regionale Produkte

Während Küchenchef Mathias Schröder unser Abendessen zubereitete, löcherte ich Frau Pusch mit meinen Fragen rund um das Restaurant. Vorher hatte ich zufällig einen Gesprächsfetzen vom Tisch gegenüber aufgefangen – eine Dame sprach zu ihrem Tischnachbarn – „Wir werden doch keinen Moselwein trinken, wenn hier regionale Weine von Saale und Unstrut auf der Karte stehen?“. Darauf angesprochen, erzählte Frau Pusch, dass in Best Western Hotels generell mindestens dreißig Prozent der Produkte aus der Region stammen. Die Steaks kommen allerdings aus Südamerika, von Rindern die in der Pampa weiden.

So geht es weiter im Merseburger Steakrestaurant

Am Tag sind die großen Fenster des Lokales sicher angenehm, lassen viel Tageslicht herein, doch abends ist das erleuchtete Lokal von außen einsehbar und manch Restaurantbesucher fühlt sich beobachtet. Auch der fast nahtlose Übergang vom Restaurant zur Hotellobby ist nicht optimal, meint Frau Pusch und deutet Umbaupläne an.

 

 

Dann sprechen wir über das kulinarische Programm des Steakrestaurants für die nächsten Monate, schließlich ist bald Ostern. Am Ostersonntag können sich die Gäste des AZado auf einen ausgedehnten Oster-Brunch freuen und am Ostermontag serviert das Team ein leckeres Ostermenü. Im Mai und Juni steht das Thema „Spargel küsst Erdbeere“ auf dem kulinarischen Kalender des Merseburger Restaurants. Und im Juli starten dann wieder die beliebten Grillabende auf der Terrasse des AZado. Reservieren Sie Ihren Tisch dafür rechtzeitig, bevor die besten Plätze vergeben sind.

Falls Sie auf dem Saaleradweg unterwegs sind, gönnen Sie sich doch eine Rast im AZado oder übernachten Sie sogar im Best Western. Das reiß- und wasserfeste Radtouren-Buch für den Saale-Radweg zeigt Ihnen den Weg durch Merseburg.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*