Ausstellung in Bad Dürrenberg – „Alles hat seine Zeit“

u-brueckner

„Alles hat seine Zeit“

Herzlich lädt der ZWA Bad Dürrenberg zu einer neuen, ganz besonderen Ausstellung ein, die im Rahmen der Vernissage am Freitag, 14. März 2014, um 18:30 Uhr eröffnet wird. Die Markkleeberger Künstlerin Ursula Bückner lädt dann zu ihrer Ausstellung „Alles hat seine Zeit“ im Wasserturm Bad Dürrenberg. Ihre Grafiken, Zeichnungen und Aquarelle zeigen bekannte historische Gebäude und Landschaften der Region. Ganz besonderes Augenmerk legt Ursula Bückner dabei auf den Wandel, unter dem ihre Motive stehen. So ist z.B. ein Bild der Tagebaulandschaft einem Motiv des Cospudener Sees gegenübergestellt.

1936 in Eilenburg geboren, war Ursula Bückner bis 1994 als Lehrerin u.a. an den Pädagogischen Hochschulen Halle und Dresden tätig. Seit 1995 ist sie freischaffend und kann seitdem auf eine Vielzahl von Personal- und Gemeinschaftsausstellungen zurückblicken. Dazu zählen z.B. Ausstellungen im Stadtmuseum Eilenburg, in der Wandelhalle Bad Elster, in Leipziger Kliniken oder auch gemeinsam mit dem Kunstverein Markkleeberg oder dem Pikanta Kunstverein Leipzig.

Aus diesem Grund freut sich der ZWA sehr, den Wasserturm für die Werke von Frau Bückner zu öffnen und lädt alle Besucher und Kunden recht herzlich ein, sich die Bilder anzuschauen und vielleicht auch ein bisschen zu „Alles hat seine Zeit“ innezuhalten.

Dipl.-Phys. Michaelis
Verbandsgeschäftsführerin

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*