Aufmerksame Bürger in Querfurt

Aufmerksame Bürger
Durch aufmerksame Bürger wurde am Wochenende in Querfurt, Burgring
ein Täter auf frischer Tat gestellt. Die beiden Querfurter beobachteten auf
einem Parkplatz, wie sich ein 29jähriger aus Nebra an einem Pkw Renault
zu schaffen machte. Nach dem sie die Person angesprochen hatten, lies dieser
den CD-Player und einen Werkzeugkoffer fallen und flüchtete. Er konnte nach kurzer
Verfolgung in einem Getreidefeld gestellt werden. Die Bürger informierten die Polizei
und übergaben den Täter den eintreffenden Beamten. Bei der Begutachtung des Tatorts
wurde festgestellt, dass der Täter die Seitenscheibe des Pkws mit einem Stein
eingeworfen hatte und die genannten Teile entwendete. Die Polizei prüft, ob dem Täter
weitere Straftaten nachgewiesen werden können.
Die Beamten des Revierkommissariates Querfurt möchten sich bei den beiden Bürgern
für die gezeigte Zivilcourage bedanken.

Geschwindigkeitskontrolle
Am 02.08.2010 in der zeit von 23.00 – 01.00 Uhr führten die Beamten in
der Ortslage Wallendorf eine Geschwindigkeitskontrolle durch.
Gemessen wurden ca. 45 Fahrzeuge. Davon waren 6 zu schnell.
Spitzenreiter ein Pkw Opel mit gemessenen 86 km/h. Er muss mit 3
Punkten, einem Monat Fahrverbot und 160 Euro Bußgeld rechnen.

Verkehrsunfall
Am 02.08.2010 gegen 21.30 Uhr ereignete sich in Merseburg ein
Verkehrsunfall. Ein 49jähriger Lkw-Fahrer befuhr das Gelände einer
Tankstelle im Thomas-Müntzer-Ring. Beim Rangieren auf dem Gelände
übersah er eine Lichtsäule, welche die Einfahrt mit einem Richtungspfeil zum
Gelände zeigt. Durch die Kollision wurde die Lichtsäule stark beschädigt.
Entstandener Schaden ca. 500 Euro.

Verkehrsunfall
Am 02.08.2010 gegen 18.00 Uhr ereignete sich auf der B181 ein Verkehrsunfall.
Eine 28jährige Daimlerchrysler-Fahrerin befuhr die Landstraße aus Richtung Göhren
in Richtung der B181. Bei der Auffahrt auf die Bundesstraße beachtete sie nicht den
bevorrechtigten 25jähriger Fiat-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge
wurden beschädigt.

Verkehrsunfall
Am 03.08.2010 gegen 00.15 Uhr ereignete sich auf der B80 Halle/Eisleben ein Verkehrsunfall. Ein 23jähriger Skoda-Fahrer befuhr die B80 von Eisleben in Richtung Halle. Ca. 100 m hinter der Ampelkreuzung Langenbogen überquerte ein Dachs die Fahrbahn. Es kam zum Zusammenstoß. Entstandener Schaden ca. 300 Euro.

Verkehrsunfall
Am 02.08.2010 gegen 18.00 Uhr ereignete sich auf der L165 ein Verkehrsunfall. Ein 35jähriger VW-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Wiedemar  in Richtung Queis. Ca. 700m vor dem Ortseingang Queis kam er nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich im Straßengraben und kam dann  dort zu Stehen. Entstandener schaden ca. 3000 Euro. Perso-nen wurden nicht verletzt.

Verkehrsunfall
Am 02.08.2010 gegen 15.00 Uhr ereignete sich auf der B6 ein Verkehrsunfall. Ein 29jähriger VW-Fahrer befuhr die Landstraße von  Gröbers kommend in Richtung Halle. Auf der Geraden kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem entgegenkommenden 30jährigen Audi-Fahrer zusammen. Der Fahrer des Audi sowie ein im VW mitfahrendes Kind wurden leicht verletzt und in den Krankenhäusern Bergmannstrost und Kröllwitz behandelt. Entstandener Schaden ca. 12.000 Euro. Die B6
musste bis 15.50 Uhr voll gesperrt werden.

Verkehrsunfall
Am 03.08.2010 gegen 06.35 Uhr ereignete sich in Holleben ein Verkehrsunfall. Eine 40jährige Honda-Fahrerin befuhr die Ernst-Thälmann-Straße aus Richtung Angersdorf kommend in Richtung Kreisverkehr. Dort musste sie verkehrsbedingt halten. Der nachfolgende 48jährige Lkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf. Entstandener Schaden ca. 4500 Euro.

Verkehrsunfall
Am 03.08.2010 gegen 06.00 Uhr ereignete sich auf der L141 ein Verkehrsunfall. Ein 20jähriger Opel-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Brachstedt in Richtung Zörbig. Auf Höhe Silo kam er nach einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und auf dem angrenzenden Acker zum Stehen. Entstandener Schaden ca. 2500 Euro.

Verkehrsunfall
Am 03.08.2010 gegen 07.50 Uhr ereignete sich auf der K2676 ein Verkehrsunfall. Ein 18jähriger VW-Fahrer befuhr die Landstraße aus Richtung Kleineichstädt in Richtung B 250. Auf Höhe der Kreuzung zur Bundesstraße beabsichtigt er, auf diese aufzufahren. Dabei be-achtet er nicht ausreichend den auf der vorfahrtsberechtigten Straße fahrenden 534jährigen Lkw-Fahrer. Es kommt zum Zusammenstoß. Entstandener Schaden ca. 7000 Euro.
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*