Polizeimeldungen 06 Juni 2011

Polizei

Saalekreis

 

Brände

In der Nacht von Freitag zu Samstag kam es zu einem Brand in Langenbogen, Paul-Schmidt-Straße. Kurz vor Mitternacht wurde das Feuer bemerkt. Ein Pferdeunterstall aus Holz sowie dort gelagerte Strohballen brannten. Der Sachschaden wird auf 6.000,- Euro geschätzt.

In Löbejün, Ortsteil Kösseln kam es zu einem Brand in einem leerstehende, bereits zuvor stark beschädigten Stallgebäudes. Auch hier war noch Stroh gelagert. Mehrere Freiwillige Feuerwehren wurden Samstag gegen 00.40 Uhr alarmiert und löschten den Brand.

Handys und Laptops entwendet

In Querfurt drangen unbekannte Täter in der Nacht von Freitag zu Samstag gewaltsam in ein Geschäft am Nebraer Tor ein. Entwendet wurde eine große Anzahl Handys, sowie mehrere Laptops und Spielkonsolen. Der schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Kontrolliert

Ein PKW Ford wurde heute gegen 01.20 Uhr in Merseburg, Fischweg kontrolliert. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 28-jährigen Fahrer ergab 1,26 Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Heute gegen 02.30 Uhr fiel einer Polizeistreife in Bad Dürrenberg, Hauptstraße ein betrunkener Radfahrer auf. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem 39-Jährigen ergab 1,72 Promille. 

Halle

 

Zigaretten sichergestellt

Am Freitag gegen 22.50 Uhr wollten Polizeibeamte in der Tieckstraße einen Fahrradfahrer kontrollieren. Dieser ergriff die Flucht, erst mit dem Rad und dann zu Fuß. Die Beamten stellten den 17-Jährigen, er hatte fünf Stangen unverzollte Zigaretten bei sich. 

Verstoß gegen das Waffengesetz

Am Samstag gegen 02.15 Uhr kam die Polizei im Stadtpark zum Einsatz. Aus einer Gruppe heraus (mindestens 10 Personen) hatte eine Person mit einer Waffe einen Schuss in die Luft abgegeben.  Bei dem 19-jährigen Hallenser wurde eine geladene Schreckschusswaffe aufgefunden und sichergestellt.

Unter Alkohol

Heute gegen 03.30 Uhr bemerkte eine Polizeistreife einen PKW Opel Corsa, der die Merseburger Straße stadtauswärts in hoher Geschwindigkeit befuhr. Das Fahrzeug bog dann in die Dieselstraße ab, die Fahrerin reagierte nicht auf Blaulicht und Haltesignal der Polizei. Höhe Zeppelinstraße konnte der Wagen gestoppt werden. Eine Atemalkoholkontrolle bei der 20-jährigen Hallenserin ergab 1,94 Promille.

Auch zwei betrunkene Radfahrer wurden heute Nacht erwischt. Am Zollrain war gegen 01.35 Uhr ein Radler (22) Schlangenlinien fahrend mit 2,37 Promille unterwegs. In der Mansfelder Straße fiel gegen 02.40 Uhr ein 25-Jähriger auf, der mit einem Rad ohne Beleuchtungseinrichtungen fuhr. Außerdem stand er unter Alkohol (1,67 Promille) und nach eigenen Angaben auch unter Drogeneinfluss.

Brand

Am Samstag gegen 20.50 Uhr kam es zu einem Brand in einer Kellerbox eines Mehrfamilienhauses am Georg-Schumann-Platz. Personen kamen nicht zu Schaden. Es wurden Versorgungsleitungen durch das Feuer beschädigt, die Wasserversorgung des Hauses war unterbrochen. 

Navigationsgeräte entwendet

Samstagnachmittag wurde der Einbruch in Fahrzeuge gemeldet. Unbekannte Täter hatten eine Seitenscheibe eingeschlagen und ein an der Frontscheibe befestigtes Navigationsgerät entwendet. Auch in der Philipp-von-Ladenberg-Straße gelangte ein unbekannter Täter auf diese Art in einen Kleintransporter und stahl das Navigerät. Anwohner sahen den Dieb noch flüchten. In der Jessener Straße schlug gestern gegen 13.55 Uhr ein unbekannter Täter die Seitenscheibe eines Kleintransporters, vermutlich um an das Navigationsgerät an der Frontscheibe zu gelangen. Dazu kam es nicht, der Täter bemerkte Zeugen und flüchtete.

Verkehrsunfall

Der Fahrer eines PKW Opel wollte am Sonntag gegen 02.05 Uhr an der Kreuzung Kardinal-Albrecht-Straße / Bernburger Straße geradeaus in die Hermannstraße fahren. Dabei beachtete er nicht die von links kommende Straßenbahn (Linie7) und es kam zum Zusammenstoß. Der Opelfahrer wurde leicht verletzt.

Raub

Ein 21-Jähriger Hallenser wurde heute gegen 01.00 Uhr am Rande der Ziegelwiese von einem unbekannten  Täter mit einem Messer bedroht. Der Täter verlangte Bargeld und sein Komplize entwendete dem Geschädigten aus der Hosentasche eine Geldbörse mit Geld und persönlichen Dokumenten.

Diebstahl

In der Salzmünder Straße entwendeten Diebe eine dreiteilige Sitzgruppe aus Holz, die vor einem Kiosk stand  (angeschraubt). Außerdem wurde versucht, einen Holzpavillon zu demontieren, dies gelang jedoch nicht. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstagabend und Samstagmorgen. 

Mansfeld-Südharz

 

Gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung

Mehrere Anwohner aus Wansleben am See alarmierten die Polizei wegen eines randalierenden Mannes am Samstag gegen 18.45 Uhr. Der 21-Jährige wurde vor seiner Wohnung angetroffen. Er leistete erheblichen Widerstand gegen die Polizeibeamten, drei von ihnen wurden verletzt. Zuvor hatte er bereits eine Freundin angegriffen, geschlagen und getreten. Sie kam zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus (stationär). Außerdem hatte er vor Eintreffen der beamte sechs geparkte PKW, einen Zaun sowie zwei Tore beschädigt. Er wurde vorläufig festgenommen und in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht.  

Verkehrsunfälle mit verletzten Kradfahrern

04.06.11; 08.50 Uhr; L234

Ein PKW befuhr die L234 aus Richtung Kelbra kommend in Richtung Abzweig Steinthaleben und wollte nach links auf die K2311 (Steinthaleben) abbiegen. Hierbei beachtete der 71-Jährige PKW-Fahrer nicht ein Krad, das sich bereits im Überholvorgang befand.  Im Einmündungsbereich kam es zum seitlichen Zusammenstoß. Das Krad fuhr dann gegen eine Böschung und ein Verkehrszeichen. Aufgrund des Aufpralls wurde es in mehrere Teile zerrissen. Der Kradfahrer (23) wurde schwer, der PKW-Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt ca. 11.000,- Euro.

04.06.11; 11.25 Uhr; L234 bei Hayn

Ein Ehepaar (67/66) befuhr zusammen mit zwei weiteren Ehepaaren jeweils mit Kradgespann die Landstraße aus Richtung Roßla in Richtung Hayn. Das erste Kradgespann wollte ausgangs einer leichten Rechtskurve an einen Rastplatz heranfahren. Dies bemerkte der nachfolgende Kradfahrer (67) zu spät, bremste stark ab und kam in der weiteren Folge nach links von der Straße ab. Das Krad fuhr in den Straßengraben, dabei wurde die Ehefrau (66) aus dem Beiwagen geschleudert. Sie kam schwerverletzt in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beträgt ca. 3.000,- Euro.

04.06.11; 11.05 Uhr; Mansfeld, Friedensallee

Ein 40-Jähriger befuhr mit seinem Krad als drittes Fahrzeug einer Kolonne. Er überholte einen anderen Kradfahrer. Beim Wiedereinordnen bremste er sein Krad zu stark ab und kam zu Fall. Er kam schwerverletzt in ein Krankenhaus.

Burgenlandkreis

 

Androhung einer Straftat

Ein 29-Jähriger Hohenmölsener befand sich am Freitag gegen 16.30 Uhr als alleiniger Fahrgast in einem Bus am Busbahnhof Profen (Elsteraue). Er rief mit seinem Handy den Notruf an, meldete eine Busentführung. Er teilte noch etwas von einer Bombe mit. Der Busfahrer bemerkte dies und verwies den Mann des Busses. Inzwischen war die Polizei aufgrund des Notrufes unterwegs nach Profen und nahm den 29-Jährigen vorläufig fest. Eine Atemalkoholkontrolle bei dem Betrunkenen ergab 2,54 Promille.

Körperverletzungen

In Bad Bibra, Bürgergarten (Festplatz) wurde ein 19-Jähriger aus Ebersrode am Sonntag gegen  03.00 Uhr von einem Lauchaer geschlagen und getreten. Er erlitt verschiedene Verletzungen, unter anderem eine Nasenbeinfraktur und kam zur ärztlichen Behandlung stationär in ein Krankenhaus. Gegen den 20-Jährigen Täter wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung erstattet.

Sonntag gegen 02.20 Uhr kam es in Naumburg, Jenaer Straße zu einer weiteren Körperverletzung. Zwei Männer fuhren in einem Taxi als Fahrgäste. Da es bereits im Taxi zu Streitereien und Handgreiflichkeiten zwischen ihnen kam, verwies der Taxifahrer sie in Naumburg, Jenaer Straße aus dem Fahrzeug. Dann eskalierte der Streit unter den beiden Eulauern. Der 27-Jährige verletzte den 28-Jährigen Kontrahenten durch Schläge und Tritte. Der Geschädigte erlitt erhebliche Verletzungen im Gesicht und kam stationär in ein Krankenhaus.

Heute gegen 04.45 Uhr kam es in Zeitz, Wasserberg zu einer weiteren Körperverletzung. Ein 27 Jahre alter Mann aus Teuchern erlitt dabei schwere Verletzungen am Kopf. Er kam zur Behandlung in ein Krankenhaus, wurde heute Morgen in ein anderes Krankenhaus nach Halle verlegt. Drei Tatverdächtige im Alter von 19 bis 20 Jahren wurden von Polizeibeamten  in Tatortnähe gestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Ein Unbekannter zündete Samstag gegen 20.00 Uhr einen Knaller in Zeitz, Stephanstraße. Zwei Frauen erlitten Gehörschäden, einer weiteren wurden Schäden an der Kleidung zugefügt.

Brand

In Zeitz, Schädestraße brannte Samstag gegen 20.00 Uhr das Vordach eines leerstehenden Hauses, an dem gerade Baumaßnahmen durchgeführt werden. Auf dem Vordach wurden gerade Schweißbahnen verlegt, vermutlich wurde hierdurch das Feuer mit starker Rauchentwicklung ausgelöst. Personen kamen nicht zu Schaden.

Verkehrsunfall

04.06.11; 11.00 Uhr; Goseck OT Markröhlitz, Röhlitzstraße

Einer Radfahrerin kam in einer Linkskurve ein Kradfahrer entgegen und es kam zum Zusammenstoß. Beide Verkehrsteilnehmer kamen zu Fall. Die Radfahrerin wurde verletzt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*