30 dunkel gekleidete Personen mit weißen Masken

maske

Polizeirevier Halle

Verstoß gegen das Versammlungsgesetz
Anwohner meldeten am Samstagabend um 20:34 Uhr in der Victor-Klemperer-Straße in Halle/Saale ca. 30 dunkel gekleidete Personen mit weißen Masken, welche mit brennenden Fackeln lautstark „Deutsch, Sozial und National“ skandierten sowie Feuerwerkskörper zündeten. Vor dem Eintreffen der Polizei entfernte sich die Personengruppe mit PKW’s in un-bekannte Richtung. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

Illegaler Handel mit Betäubungsmitteln
Im Rahmen kriminalpolizeilicher Ermittlungen wurden am Freitagnachmittag ein 30jähriger und 27jähriger in einem Zug Richtung Halle/Saale festgestellt und kontrolliert. Bei den Durchsuchungen wurde bei dem 30jährigen 573g Amphetamin, 11g Marihuana und 1,1g Haschisch aufgefunden. In der Folge der Beschlagnahme und richterlichen Wohnungs-durchsuchung entdeckten die Beamten weitere 12,8g Haschisch. Es erfolgte bei dem 30jährigen die Haftrichtervorführung, welcher Haftbefehl erließ und verkündete sowie die Einlieferung in die Justizvollzugsanstalt. Gegen beide Tatverdächtige werden Verfahren wegen illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln geführt.

Einbruch
Vom Freitag zum Samstag wurde in eine Wohnung im Mühlweg in Halle/Saale eingebrochen. Der Unbekannte Täter hebelte die Terrassentür auf und verschaffte sich so Zutritt zur Wohnung. Hier durchsuchte er mehrere Räume und entwendete einen Laptop. Eine Spurensicherung durch die Kriminaltechnik erfolgte.

Sachbeschädigung
In der Vogelweide in Halle/Saale zerstörte um 23:10 Uhr Samstagnacht ein 15jähriger die Glasscheiben einer Haltestelle durch Steinwurf. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung konnte der Tatverdächtige aufgegriffen werden. Dieser hatte über ein Promille Atemalkohol und muss nun mit einer Anzeige wegen Sachbeschädigung rechnen.

Polizeirevier Saalekreis

 

Tankstellenalarm
Am Samstag gegen 01:40 Uhr wird auf einem Tankstellegelände im Einkaufszentrum Peißen Alarm ausgelöst. Zwei Tatverdächtige konnten unmittelbar am Tatort in ihrem Fluchtfahrzeug durch die Polizei gestellt werden. Den polizeilichen Maßnahmen leistete der 35jährige Tat-verdächtige und Fahrzeugführer erheblichen Widerstand. Eine Überprüfung der Tankstelle ergab, dass die Glaseingangstür erheblich beschädigt war. Beide Personen haben zwischen eins und zwei Pomille Alkohol in der Atemluft und müssen mit mehreren Strafanzeigen rech-nen.

Einbruch
Über ein Fenster wurde in eine Wohnung am Samstag um 17:45 Uhr in der Klobikauer Straße in Merseburg eingebrochen. Entwendet wurde eine Brieftasche mit Bargeld. In unmittelbarer Tatortnähe konnten durch die eintreffenden Funkstreifenwagen vier Tatverdächtige im Alter zwischen 19 und 31 Jahren gestellt werden. Die gemessenen Atemalkoholwerte reichten von 0,40 ‰ bis 3,74 ‰. Die Beamten der Kriminaltechnik sicherten mehrere Spuren am Tatort. Ermittlungsverfahren wurden aufgenommen.

Verstoß Waffengesetz
Durch Anwohner wurde am Freitagabend um 21:05 Uhr in der Querfurter Straße in Merseburg gemeldet, dass eine männliche Person auf der Straße den Fahrzeugverkehr behindert und mit einem pistolenähnlichen Gegenstand hantiert. Der 39jährige Tatverdächtige wurde durch Polizeikräfte in Tatortnähe aufgegriffen und kontrolliert, dabei wurde eine Softairpistole ohne Prüfzeichen, die der äußeren Form nach im Gesamterscheinungsbild einer Schusswaffe entspricht, aufgefunden. Es erfolgte die Beschlagnahme der Anscheinswaffe und die Ein-leitung einer Strafanzeige mit Verstoß gegen das Waffengesetz.

Pressemitteilung Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd 25.03.12

Antworte auf diesen Beitrag



SPAR-TIPP:

Reduzieren Sie ihre GAS und STROM Kosten. Einfach vergleichen

(ZUM VERGLEICHSRECHNER)